Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einbrecher in zwei Fällen ohne Beute: Kripo sucht Zeugen

Leer ausgegangen

WÜRZBURG / INNENSTADT UND HEUCHELHOF. Am Wochenende waren Einbrecher in Würzburg aktiv aber wenig erfolgreich. Sie stiegen in ein Mehrfamilienhaus in der Innenstadt ein; bei einer Wohnung am Heuchelhof gelangten sie nicht ins Innere und gingen leer aus. Die Kripo Würzburg ermittelt und sucht Zeugen.

Türe aufgehebelt

In der Zeit von Freitag, 15.05., 07:00 Uhr, bis Samstag, 23.05, 23:30 Uhr, haben Unbekannte die Türe einer Wohnung in der Bronnbachergasse aufgehebelt. Die Einbrecher waren zuvor über die offen stehende Hauseingangstüre in das Gebäude gelangt.

In der Wohnung der Geschädigten suchten die Täter nach Wertvollem, es wurde allerdings nichts entwendet. Der Sachschaden an der Eingangstüre wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Versuch misslingt

Auch in einem Mehrfamilienhaus in der Den Haager Straße hatten Unbekannte am Samstag zwischen 13:00 Uhr und 21:00 Uhr versucht, in eine Wohnung einzubrechen. Da die Bewohner die Türe mehrfach versperrt hatten, schaffte es der Einbrecher nicht, diese aufzuhebeln. So hinterließ er Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Die Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg hoffen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT