Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

ExitGames – neue Freizeitaktivität in Würzburg

Neues Abenteuer-Spiel

Unter dem Namen “ExitGames Würzburg“ lädt Firmengründerin Verena Dittmann seit dem 16.05.2015 zum ultimativen Abenteuer-Spiel ein, welches den Geist und Körper mit einem Feuerwerk an Emotionen sowie haufenweise Adrenalin beschenkt. Es sei eine besonders spannende Alternative zu den gängigen Freizeitangeboten wie Bowling, Kletterpark oder Kino.

15 Euro pro Person

Gespielt wird nach voriger Online-Terminvereinbarung in Gruppen von zwei bis sechs Personen, die Preise beginnen bei 15 € pro Person und variieren je nach Gruppengröße. Der Spielort befindet sich in einem Gewölbekeller Mitten in Würzburg, nur drei Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Ein Team, eine Mission

Das Konzept nennt sich „Live Escape Games“, hat seinen Ursprung im Online-Gaming und wurde erstmals 2007 in Asien in die Realität umgesetzt. Das Prinzip ist einfach: Ein Team, eine Mission und 60 Minuten Zeit. Gefragt sind vor allem Verstand, Teamgeist, Scharfsinnigkeit und Kreativität um gemeinsam das Ziel zu erreichen. Das ganze findet in festgelegten Spielräumen statt und ist somit ein wetterunabhängiges Indoor-Event.

Spielleiter hat Einfluss auf das Spiel

Grundvoraussetzungen gebe es für das Spiel keine, nur gutes Teamwork und ein bisschen Kombinationsgabe. Jedes Live Escape Game beginnt mit einer kurzen Einführung durch den Spielleiter. Dieser ist aber nicht nur für die Erläuterung von Story und Spielablauf zuständig, sondern kann auch während des gesamten Spiels Einfluss auf die Teilnehmer nehmen. Nach der Einführung betreten die Teilnehmer den Raum, schließen hinter sich die Türe und schon beginnt das Abenteuer.

Nichts für schwache Nerven

Definitiv nichts für schwache Nerven sei die aktuell umgesetzte Mission von ExitGames Würzburg mit keiner geringeren Aufgabe, wie ein Attentat auf den BND zu verhindern. Die Spieler müssen in einem nie zuvor gesehenen Agenten-Büro innerhalb von 60 Minuten Gegenstände sowie Informationen finden, diese miteinander kombinieren, Aufgaben lösen und letztlich den Täter ermitteln sowie den Anschlag verhindern. Hierfür seien vor allem Kommunikation, Cleverness, und Kreativität gefragt. Nur wer schlau kombiniere und als Team agiere könne die Herausforderung meistern und den Kampf gegen die Zeit gewinnen, beschreibt die Firmengründerin in einer Pressemitteilung.

Spaß am Rätseln

Das Konzept richtet sich an alle, die Spaß am Rätseln, Kombinieren und Entdecken haben – das Alter spiele dabei keine Rolle. Ob 16 oder 56, ob als Teambuilding-Aktivität für Arbeitskollegen oder als Freizeitalternative mit den besten Freunden, für den Spielspaß mache dies keinen Unterschied. Am Ende zähle nur das Teamwork.

Deutschlandweite Exit Games

Exit Games gibt es nicht nur in Würzburg, sondern finden auch in anderen Städten der Nation hohen Anklangwww.escape-game.org 

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von ExitGames.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT