Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

WVV warnt aktuell vor unseriösen Anschreiben der „Weser Energie GmbH“

Aufruf zum Stromanbieterwechsel

Derzeit erreichen die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) Anrufe verunsicherter Kunden, denen in einer Postwurfsendung der Weser Energie GmbH der Wechsel ihres Stromversorgers angekündigt wird.

In dem Schreiben heißt es, Weser Energie würde den angeschriebenen Haushalt in Zukunft mit Energie versorgen und den aktuell bestehenden Tarif kündigen. Das Unternehmen gibt vor, die Energieversorgung nicht gewährleisten zu können, wenn nicht innerhalb von 14 Tagen ein beigefügter Antrag zum Tarifwechsel an das Unternehmen zurückgesandt werde.

Zudem wird der Kunde mit einer Energiepreisgarantie von 36 Monaten in die Irre geführt. Der Energiepreis, also der Preis allein für die Strombeschaffung und Vertrieb, ist nur einer der Bestandteile, aus denen sich der gesamte Strompreis zusammensetzt. Strompreise werden dann angepasst, sobald sich staatliche Steuern und Abgaben sowie Netzentgelte ändern. Dies ist jeweils zum 01. Januar der Fall.

Die WVV warnt:

Hier arbeitet ein unseriöser Energieanbieter mit unlauteren Methoden. Kunden der WVV haben keine Versorgungseinschränkung zu befürchten. Generell gilt: Vor einem Anbieterwechsel sollten sich Verbraucher vorab und umfassend über die Seriosität des künftigen Stromanbieters informieren.

Sollten bereits unerwünschte Verträge zustande gekommen sein, können die Kunden vom 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen. Hier genügt ein kurzer Brief an den fremden Stromversorger mit Unterschrift. Gerne helfen die WVV-Beraterinnen und -Berater persönlich im Kundenzentrum und telefonisch weiter: 0931 36-1155.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV).

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT