Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schülerinnen sammeln 500 Euro für Schule in Mbinga

Spenden für Miparu Secondary School

Rund 500 Euro haben die Mädchen der Klasse 6a der Maria-Ward-Schule in Würzburg am Mittwochvormittag, 20. Mai, für die Miparu Secondary School in der tansanischen Partnerdiözese Mbinga gesammelt. An einem Stand auf dem Domvorplatz präsentierten die 28 Schülerinnen Informationen über die Schule. Gleichzeitig baten sie um Spenden und bedankten sich dafür mit Bleistiften, welche die Firma Faber-Castell gestiftet hatte.

Die Aktion war Teil des Jahresprojekts „Unterstützung der Miparu Secondary School in Mbinga“, an dem sich unterschiedliche Jahrgangsstufen beteiligen. Die Schule brauche eine Wasserzuleitung, Solaranlage für die Stromerzeugung und einen Schlafsaal für die Schüler, erklärte Religionslehrerin Theresia Oschmann-Behr. Als Motiv für ihre Aktion hatten die Schülerinnen das Zitat der Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai gewählt: „Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Bistums Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT