Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bewohnerin bei Küchenbrand in Hochhaus leicht verletzt

Etwa 20.000 Euro Schaden

MAINASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Aufgrund eines Küchenbrands am Dienstagmittag ist in der Wohnung eines Hochhauses ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstanden. Eine Person wurde leicht verletzt nach ärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Möglicherweise war ein auf dem Herd vergessener Topf für das Feuer verantwortlich.

Gegen 13:20 Uhr war die Mitteilung über einen Brand in dem Hochhaus in der Mainparkstraße eingegangen. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Mainaschaff und Kleinostheim und der Aschaffenburger Polizei machten sich sofort auf den Weg zum betroffenen Anwesen. Das Feuer im 10. Stock war schnell unter Kontrolle, die Bewohnerin erlitt jedoch eine leichte Rauchgasvergiftung und kam in ein Krankenhaus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Flammen im Bereich des Herds in der Küche ihren Ursprung gefunden haben dürften. Nach jetzigen Erkenntnissen erscheint ein auf dem Herd vergessener Topf als Brandursache wahrscheinlich. Die Brandfahnder der Kripo Aschaffenburg führen die weiteren Ermittlungen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT