Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Stadtführung: Restaurierung und Kunstgeschichte des Wenzelsaals

Stadtverführung am Pfingstsonntag

Am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, findet die nächste „Stadtverführung“ statt. Das Thema lautet diesmal „Wappen und Königsgeschichten – Restaurierung und Kunstgeschichte des Wenzelsaals“. Organisiert wird diese vom Würzburger Gästeführer e.V. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Vierröhrenbrunnen. Für die rund eineinhalbstündige Führung mit Julia Pracher fällt eine Teilnahmegebühr von fünf Euro pro Person an.

Historischer Charakter

Mit dem Betreten des kreuzgratgewölbten Wenzelsaals fühlt man sich in das Mittelalter zurückversetzt. Fenster, Säulen, Wände verweisen auf eine romanische Entstehungszeit und verleihen der „guten Stube“ ihren historischen Charakter. Die einst äußerst kostbare Bemalung zeigt ein großartiges Wappenprogramm und lässt heute noch den Bürgerstolz von damals erahnen.

Würzburg und seine Geschichte

Mit seinen sonntäglichen Stadtverführungen, die von April bis Anfang November an jedem Sonntag um 15 Uhr angeboten werden, möchte der Würzburger Gästeführer e.V. Gäste von nah und fern für Würzburg und seine Geschichte begeistern. Auf informative und unterhaltsame Weise, immer mit professionellem Anspruch und auf fundierter Basis. Das Gesamtprogramm der Stadtverführungen ist als Flyer u.a. im Falkenhaus erhältlich. Informationen gibt es auch auf der Homepage.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Würzburger Gästeführerer e.V.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT