Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Berliner Outlet in der Posthalle – Schadet das dem Einzelhandel?

Fashion-Flash auf 1.100 Quadratmetern

Am 27. und 28. Mai wird an zwei Tagen die Posthalle zu einer der größten Verkaufsflächen für Schuhe in Würzburg. Auf 1.100qm organisiert ein Berliner Veranstalter einen als Schuh-Outlet-Event bezeichneten Fashion-Flash. Die Öffnungszeiten betragen an beiden Tagen 11 bis 20 Uhr und der Eintritt ist frei. Angesichts der oft hitzigen Diskussionen um den Einzelhandel haben wir nachgefragt: schadet das Posthallen-Outlet dem städtischen Einzelhandel und kann man so einfach ein Outlet aufmachen?

Große Skepsis & Sorge bei Einzelhandel

Sabine Wolfinger, Einzelhändlerin, Stadträtin und Vorstandsmitglied beim Stadtmarketingverein „Würzburg macht Spaß“, bedauert, daß eine Beschränkung bezüglich der Fläche oder eine mengenmäßige Beschränkung nicht möglich gewesen sei: „Es erfüllt mich mit großer Sorge, wenn auf der grünen Fläche immer mehr innenstadtrelevante Sortimente genehmigt werden und auch diesen Wanderlagerverkäufen begegne ich mit großer Skepsis, da sie natürlich den Facheinzelhandel vor Ort tangieren, gerade wenn sie so aggressiv beworben werden“.

Kritisch hinterfragen darf man die Rolle des Posthallen-Betreibers und SPD-Stadtrats JoJo Schulz. Statt den lokalen Einzelhandel vor externen Outlet-Veranstaltern zu schützen, holt er diese aktiv in die Stadt.

Anzeigepflichtiges Wanderlager

Laut André Hahn, dem bei der Stadt zuständigen Mitarbeiter für Stadtmarketing, handelt es sich bei diesem Schuhverkauf um ein Wanderlager, welches nach § 56a GewO anzeigepflichtig, aber nicht erlaubnispflichtig ist. Die Anzeigepflicht sei ordnungsgemäß und rechtzeitig erfüllt worden. „Nach derzeitigem Sachstand haben wir keine Veranlassung und auch keine rechtliche Handhabe, dies zu verhindern und/oder Auflagen zu erlassen.“, so André Hahn, Beauftragter für Stadtmarketing.

Unsere Mode Tipps

Für alle die sich für Mode und Fashionistas aus Würzburg interessieren, empfehlen wir unseren Instagramaccount @wuefashion, sowie unsere Facebookseite WüFashion mit über 3.000 Fans. Außerdem könnt Ihr in der Facebook-Gruppe Mädchenflohmarkt Würzburg online shoppen und eigene Kleidung verkaufen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT