Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Autofahrer auf A 3 augenscheinlich unter Drogeneinfluss

Autobahnpolizei unterbindet Weiterfahrt

Würzburg. In der Nacht zum Sonntag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried einem augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer die Weiterfahrt untersagt und eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt.

Haschmuffin gefunden

Gegen 23:00 Uhr kontrollierten die Polizisten einen Audi mit österreichischer Zulassung. Bei der Durchsuchung des Pkw fiel ihnen ein Haschmuffin in die Hände, den eine 18-jährige Mitfahrerin dabei hatte. Außerdem hatten die Ordnungshüter den Verdacht, dass der 22-jährige Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte und führten einen Test durch. Dieser wies auf kürzlichen Cannabiskonsum hin, worauf eine Blutentnahme folgte.

Fahrtüchtiger Mitfahrer übernahm das Steuer

Gegen die junge Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet; gegen den Fahrer wird wegen der Drogenfahrt ermittelt. Ein fahrtüchtiger Mitfahrer durfte dann das Steuer des Pkw übernehmen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der VPI Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT