Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Beim Rangieren Hinterrad in Schacht versenkt

Beim Rangieren in Baustellenschacht gekommen

WÜRZBURG/ INNENSTADT. Am Freitag, 15.05.15, nachts um 22:45 Uhr hatte ein junger Autofahrer seinen Pkw auf einer Parkfläche eines Parkplatzes in Bahnhofsnähe abgestellt. Als er wieder nach Hause fahren wollte, wendete er seinen Pkw auf einer unbefestigten Fläche des Parkplatzes, auf der sich gerade eine Baustelle befand. Er bemerkte dabei nicht, dass sein Fahrzeug rückwärts auf eine kleine Aufschüttung fuhr und beim Rangieren eine Metallplatte verschob. Diese Metallplatte war jedoch ein provisorischer Schachtverschluss. Beim weiteren Rangieren versenkte der Autofahrer sein rechtes hinteres Rad in diesem Schacht. Ein Abschleppdienst mit Kran konnte das Auto wieder aus seiner misslichen Lage befreien. Verletzt wurde niemand und auch das Auto war noch fahrbereit.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT