Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Studie im Bürgerspital: Der Kraft der Ruhe auf der Spur

Einladung zur Studienteilnahme in Würzburg

Die Welt ist voll von Reizen und Sinneseindrücken. Dem verbreiteten Wunsch, diesen Strom bewusst zu unterbrechen, geben zahlreiche wissenschaftliche Befunde Recht: Formen der Achtsamkeit und Meditation stärken psychisches und körperliches Wohl¬befinden. Eine aktuelle Studie der SRH Hochschule Heidelberg bietet die Möglichkeit, in Würzburg bewegte und nicht bewegte Meditations-Formen und ihren Wert für die Gesundheit kennenzulernen.

Kostenlose Anmeldung

Die Termine sind Donnerstag, 28.05. und Mittwoch 03.06., um 15:30 oder 17:00 Uhr. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Teilnahme an der Studie gibt es keine Altersbeschränkung, die Zielgruppe sind Erwachsene ohne relevante Bewegungseinschränkungen. „An zwei verschiedenen Tagen können sich die Teilnehmer eine Stunde lang etwas Gutes tun“, lädt Susanne Hofinger ein. Infos und Anmeldung zur Studie: Susanne.Hofinger@stud.hochschule-heidelberg.de oder 0152 2152 8361.

[adrotate banner=“155″]

 

Heilende Kraft in der Ruhe

„HeKiRu – Heilende Kraft in der Ruhe“ lautet der Studientitel, unter dem die Würzburgerin Susanne Hofinger die Kraft der Ruhe untersucht. „Ruhige Bewegungen können heilsam sein“, ist sie überzeugt und verweist auf Studien zu Tai Chi und Yoga. Doch längst sind nicht alle Formen bewegter Meditation untersucht. Das verwundert nicht, ist die Tanz- und Bewegungstherapie doch ein sehr junges akademisches Fach: Erst seit 2012 bietet die SRH Hochschule Heidelberg den bundesweit einzigen Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie an. Lehre, Forschung und Praxis werden hier unter einem Dach vermittelt. „Wir freuen uns über die ersten Absolventen im Herbst“, sagt Prof. Dr. S. C. Koch, Studiengangsleitung an der SRH Hochschule Heidelberg. Sie weist auf die Bedeutung von Forschungsarbeiten wie HeKiRu hin, die Voraussetzung für die Aufnahme der Tanz- und Bewegungstherapie etwa in die medizinischen Leitlinien sind. „Für die Onkologie im Bereich Brustkrebsbehandlung haben wir unseren Platz in der S3-Leitlinie gefunden. In anderen Bereichen sammeln wir wissenschaftliche Evidenz. Deshalb sind die Studien so wichtig.“

SRH Hochschule Heidelberg

Die SRH Hochschule Heidelberg ist eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen. Zurzeit sind über 3.000 Studierende an sechs Fakultäten eingeschrieben. Die Hochschule bietet zukunftsorientierte Studiengänge in Wirtschaft, Informatik, Ingenieurswissenschaften, Sozial-, Rechts- und Therapiewissenschaften sowie angewandter Psychologie an. Seit 2012 geht die SRH Hochschule Heidelberg neue Wege: Mit der Einführung eines Studiums nach dem CORE-Prinzip wurden alle Studiengänge neu strukturiert und konsequent auf die am Arbeitsmarkt geforderten Kompetenzen ausgerichtet. Durch den Einsatz innovativer Lehr-, Lern- und Prüfungsmethoden rückt aktives und eigenverantwortliches Studieren in den Mittelpunkt. Die SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat akkreditiert. Sie gehört zum Hochschulverbund der SRH Holding, einer unabhängigen Stiftung, die bundesweit Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser betreibt.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der SRH Hochschule Heidelberg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT