Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gedächtnistraining für Senioren

Trainieren des Kurzzeitgedächtnisses

Das Zentrum für Psychische Gesundheit der Universität und des Universitätsklinikums bietet Senioren (zwischen 60 und 70 Jahren) ein Gedächtnistraining über 2 Wochen an (mit insgesamt 6 Terminen à 45 Minuten). Während des Trainings arbeiten die Teilnehmer am Computer und trainieren speziell ihr Kurzzeitgedächtnis. Dabei wird überprüft, ob eine zusätzliche, nicht schmerzhafte Stimulation des Gehirns den Trainingseffekt verbessern kann. Die Leitung des Versuchs trägt PD Dr. Martin J. Herrmann vom Zentrum für Psychische Gesundheit.

Neuropsychologische Untersuchung

Eine Woche vor und nach dem Training wird eine genaue neuropsychologische Untersuchung durchgeführt, um die Trainingseffekte genau beschreiben zu können. Der Zeitaufwand beträgt insgesamt rund zehn Stunden, verteilt auf acht Sitzungen über vier Wochen hinweg. Die Sitzungen finden im Zentrum für Psychische Gesundheit, Füchsleinstr. 15, Würzburg statt. Die Teilnahme an der Therapiestudie ist kostenlos. Die Termine werden persönlich abgesprochen. Interessierte können sich bei Frau Inge Gröbner, Forschungsassistentin, telefonisch melden unter: 0931 – 201 77420 (Mo-Fr, 8-15 Uhr).

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Universitätsklinikums Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT