Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Benefizkonzert „Kinder singen für Kinder“

Erlös geht an Intensivstationen

Unter der Überschrift „Kinder singen für Kinder“ geben die Würzburger Domsingknaben unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Schmid am Sonntag, 17. Mai, um 19 Uhr ein Benefizkonzert im Würzburger Neumünster. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Claudio Monteverdi und Thomas Tallis. Die Domsingknaben werden auf der Orgel begleitet von Domkantor Alexander Rüth.

Der Erlös des Konzerts ist für den Verein Kiwi – Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation – bestimmt. Damit werden nach Angaben der Veranstalter die Kinderintensivstation „Raumstation“ und die Früh- und Neugeborenenintensivstation im Mutter-Kind-Zentrum des Universitätsklinikums Würzburg unterstützt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Bistums Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT