Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Preisgekrönte Promotionen

21 herausragende Doktorarbeiten

Für 21 herausragende Doktorarbeiten, die sich mit Unterfranken befassen oder deren Autoren seit längerer Zeit in der Region leben, wurden beim Stiftungsfest der Universität Auszeichnungen verliehen. Die gemeinsamen Promotionspreise der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft und der Universität Würzburg gehen jedes Jahr an junge Wissenschaftler, die herausragende Dissertationen vorgelegt haben. Jeder Preisträger erhält 500 Euro, eine Urkunde und ein Buch aus der Reihe „Fränkische Lebensbilder“.

Zusammenhang mit Unterfranken

Voraussetzung: Die Arbeiten müssen sich mit Unterfranken befassen und/oder von Autoren geschrieben sein, die in der Region aufgewachsen sind oder seit längerer Zeit hier leben. Überreicht wurden die Preise für 2015 am 11. Mai beim Stiftungsfest der Universität in der Neubaukirche. Unterfrankens Regierungsvizepräsident Andreas Metschke und Universitätspräsident Alfred Forchel zeichneten 21 Preisträger aus.

Katholische Theologie

  • Dr. Christian Urban Back
    „Die Witwen in der frühen Kirche“
    Betreuer: Prof. Dr. Franz Dünzl

Jura

  • Dr. Patrick Meier
    „Doping-Sanktionen durch Zahlungs­versprechen – das Beispiel der Ehrenerklärungen des Weltradsportverbandes UCI“
    Betreuer: Prof. Dr. Jan Dirk Harke
  • Dr. Jan Peter Teubel
    „Rücktrittsrecht und AGB-Kontrolle nach der Schuldrechtsreform“
    Betreuerin: Prof. Dr. Eva-Maria Kieninger

Medizin

  • Dr. Leonie Herrmann
    „TP53 Mutationen und Polymorphismen bei erwachsenen Patienten mit Nebennierenrindenkarzinom“
    Betreuer: Prof. Dr. Bruno Allolio
  • Dr. Dominik Peter
    „Reorganisation der Zellkontakte der Endothelbarriere bei der Stabilisierung durch cAMP und Rac1“
    Betreuer: Prof. Dr. Jens Waschke

Philosophische Fakultät

  • Dr. Heiko Braungardt
    „Der Würzburger Goldschmied Georg Stephan Dörffer (1771-1824)“
    Betreuer: Prof. Dr. Stefan Kummer
  • Dr. Andreas Krämer
    „Die ‚Wochenendkrise‘ vom Mai 1938. Bedeutung und Folgen“
    Betreuer: Prof. Dr. Rainer F. Schmidt

Fakultät für Humanwissenschaften

  • Dr. Karolin Roeser
    „Nicht-organische Schlafstörungen und deren Behandlung im Jugendalter – externe Evaluation eines multimodalen Behandlungskonzepts für 11- bis 17-Jährige“
    Betreuerin: Prof. Dr. Andrea Kübler
  • Dr. Robin Segerer
    „Die Bedeutung morphosyntaktischer Fähigkeiten in Strukturmodellen des Leseverstehens ein- und mehrsprachiger Jugendlicher“
    Betreuer: Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Biologie

  • Dr. Johanna Fraune
    „The evolutionary history of the mammalian synaptonemal complex“
    Betreuer: Prof. Dr. Ricardo Benavente
  • Dr. Anna Löschberger
    „Biologische Referenzstrukturen und Protokolloptimierung in der hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie mit dSTORM“
    Betreuer: Prof. Dr. Markus Sauer

Chemie / Pharmazie

  • Dr. Klaus Renziehausen
    „Wechselwirkung von Molekülen mit Laserpulsen: Untersuchungen zur numerischen Implementierung zeitabhängiger Störungstheorie und zu Effekten der absoluten Phase von Laserpulsen beliebiger Länge“
    Betreuer: Prof. Dr. Volker Engel
  • Dr. Stefan Rützel
    „Pulse-Sequence Approaches for Multidimensional Electronic Spectroscopy of Ultrafast Photochemistry“
    Betreuer: Prof. Dr. Tobias Brixner

Mathematik / Informatik

  • Dr. Florian Lemmerich
    „Novel Techniques for Efficient and Effective Subgroup Discovery“
    Betreuer: Prof. Dr. Frank Puppe
  • Dr. Sebastian Schleißinger
    „Embedding Problems in Loewner Theory“
    Betreuer: Prof. Dr. Oliver Roth

Physik / Astronomie

  • Dr. Christoph Brüne
    „HgTe based topological insulators“
    Betreuer: Prof. Dr. Hartmut Buhmann
  • Dr. Hannes Kraus
    „Optically Detected Magnetic Resonance on Organic and lnorganic Carbon-Based Semiconductors“
    Betreuer: Prof. Dr. Vladimir Dyakonov

Wirtschaftswissenschaft

  • Dr. Michael Altmann
    „Environmentally conscious supply chain design“
    Betreuer: Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky
  • Dr. Thomas Buckel
    „Verbesserung und Überwachung von RFID-Infrastrukturen im Einzelhandel. Ein aktionsforschungs-basierter Ansatz“
    Betreuer: Prof. Dr. Frédéric Thiesse

Graduate School of Life Sciences

  • Dr. Johannes Schiebel
    „Strukturbasiertes Wirkstoffdesign an Enzymen der Fettsäurebiosynthese“
    Betreuerin: Prof. Dr. Caroline Kisker
  • Dr. Susanne Walz
    „DNA-Bindung von Myc und Miz1 und transkriptionelle Regulation ihrer Zielgene“
    Betreuer: Prof. Dr. Martin Eilers

Zur Geschichte der Promotionspreise

Die Preise aus der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft werden seit nunmehr 50 Jahren vergeben. Ab 2012 wurden die finanziellen Mittel dafür in enger Zusammenarbeit mit der Universität aufgestockt. Die Stiftung wurde 1964 ins Leben gerufen. Anlass war ein Jubiläum: die 150-jährige Zugehörigkeit Unterfrankens zu Bayern. Initiiert wurde die Stiftung vom damaligen Regierungspräsidenten Heinz Günder und dem Würzburger Geschichtsprofessor Otto Meyer.

Im Jahr 2014 wurde die Stiftung erneut aufgestockt. Damals warb Unterfrankens Regierungspräsident Paul Beinhofer als Vorsitzender des Stiftungsvorstands bei den unterfränkischen kreisfreien Städten, Landkreisen und Sparkassen um eine Zustiftung. Anlass war die 200-jährige Zugehörigkeit Unterfrankens zu Bayern. Beinhofers Bitte fiel auf fruchtbaren Boden: Es kam eine Zustiftung von 55.500 Euro zu Stande.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Universität Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT