Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Brand im Holzschuppen einer Gärtnerei: Brandstiftung als Ursache wahrscheinlich

Polizei sucht Zeugen

KITZINGEN OT ETWASHAUSEN. Nach den Ermittlungen der Kripo Würzburg hinsichtlich des Brandes in einer Kitzinger Gärtnerei deutet vieles auf Brandstiftung hin. Bei dem Feuer war unter anderem ein Schuppen vollständig abgebrannt. Die Sachbearbeiterin hofft zur Klärung des Falles nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Sachschaden von etwa 30.000 Euro

Wie bereits berichtet, war am Montagabend ein Feuer in einer Gärtnerei im Großlangheimer Weg ausgebrochen. Die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden bekämpften die Flammen in einem Gewächshaus und einem angrenzenden Holzschuppen schnell und erfolgreich.

Dennoch entstand Sachschaden von mindestens 30.000 Euro. Der Brand hatte aber glücklicherweise keine Verletzten gefordert und sich auch nicht auf die übrigen Gewächshäuser ausbreiten können.

Nun spricht vieles dafür, dass das Feuer von einem Brandstifter gelegt worden war.

Die Sachbearbeiterin der Kripo Würzburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder sonstige Angaben machen könnten, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT