Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Pkw stößt frontal mit Bus zusammen: 32-Jährige schwer verletzt

Im Fahrzeug eingeklemmt

KLEINRINDERFELD, LKR. WÜRZBURG. Schwere Verletzungen hat am Montagfrüh eine 32-jährige Opel-Fahrerin erlitten, als sie bei einem Ausweichmanöver auf der Staatsstraße 2296 frontal mit einem Linienbus zusammengestoßen ist. Nach der Erstversorgung transportierte ein Rettungshubschrauber die Frau in eine Klinik.

Die Strecke zwischen Kleinrinderfeld und Limbachshof war für über zwei Stunden komplett für den Verkehr gesperrt.

Ungebremst gegen Linienbus gekracht

Kurz nach 07:00 Uhr war ein 38 Jahre alter Golf-Fahrer auf der Staatsstraße 2296 von Kleinrinderfeld kommend in Richtung Limbachshof unterwegs. Etwa 400 Meter vor dem Ortseingang wollte der Mann nach links in einen Feldweg einbiegen und bremste sein Fahrzeug zum Stillstand ab. Zu diesem Zeitpunkt kam ein Linienbus entgegen, der von einem 54-Jährigen gesteuert wurde. Fahrgäste befanden sich nicht im Bus.

Die 32-jährige Frau, die mit einem Opel Zafira in Richtung Limbachshof unterwegs war, erkannte den stehenden Golf offenbar zu spät und wich auf die Gegenfahrbahn aus. Hier kollidierte sie dann frontal und nahezu ungebremst mit dem Linienbus.

Der Opel schleuderte zurück und drehte sich um die eigene Achse. Hierbei beschädigte das Auto den VW und kam letztlich schwer beschädigt im rechten Straßengraben zum Stehen.

Feuerwehr befreit Frau aus dem Fahrzeug

Die Freiwillige Feuerwehr aus Kist musste die Frau, die aus dem Landkreis Würzburg stammt, aus ihrem Fahrzeug befreien. Nach einer Erstversorgung brachte ein Rettungshubschrauber die schwer Verletzte in ein Würzburger Krankenhaus.

Der Schaden an dem total beschädigten Opel wird auf 10.000 Euro geschätzt, der an dem Linienbus auf etwa 20.000 bis 30.000 Euro. Die Staatsstraße 2296 war im Bereich der Unfallstelle bis etwa 09:00 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT