Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Überfall in Wohnung: 34-Jähriger flieht vor Räubern und verletzt sich

Täter entkommen in dunklem Pkw

ASCHAFFENBURG. Auf der Flucht vor drei Unbekannten, die ihn in seiner Wohnung zur Herausgabe von Geld gezwungen hatten, hat sich ein 34-Jähriger am Samstagabend bei einem Sprung aus dem Fenster leicht verletzt. Die Beute der Täter blieb gering, aber eine Wohnungstüre ging zu Bruch.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach einem dunklen Fluchtfahrzeug der Täter blieb erfolglos.

Unbekannte anWohnungstüre

Bei einem Bewohner einer Erdgeschosswohnung in der Fabrikstraße klingelte es gegen 20:15 Uhr an der Wohnungstüre. Vor der Türe standen drei ihm unbekannte Männer, die ihn bereits zuvor im Treppenhaus angesprochen hatten. Der Mieter zog sich jedoch in seine Wohnräume zurück und verschloss die Türe.

Doch die Unbekannten traten die Eingangstüre auf und forderten von dem 34-Jährigen unter Androhung von Schlägen Bargeld. Der händigte den Tätern seinen Geldbeutel aus und einer der Männer entnahm daraus eine geringe Menge Bargeld.

Aus dem Fenster gesprungen

 

In der Folge gelang es dem Geschädigten, durch ein Fenster auf die Straße zu springen, wo er weitere Zeugen auf das Geschehen aufmerksam machen konnte.

Bei dem Sprung verletzte sich der Mann leicht.

Die Täter flüchteten in einem dunklen BMW oder Mercedes Benz älteren Baujahres mit vermutlichem Hamburger Kennzeichen (HH).

Der Sachbearbeiter der Kripo Aschaffenburg bittet nun um Hinweise von weiteren Zeugen:

  • Wer hat die drei Männer, die alle etwa 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß waren, im Bereich der Fabrikstraße gesehen? Einer war kräftig/dick, bekleidet mit einem weißen T-Shirt, die andern beiden waren schlank.
  • Wer kann Angaben zu dem dunklen Pkw mit HH-Kennzeichen machen?
  • Wer hat sonst sachdienliche Beobachtungen gemacht oder Hinweise auf die Täter?

Mitteilungen werden erbeten unter Tel. 06021/857-1732.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT