Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Im Stau einen Joint geraucht: Polizei findet größere Menge Rauschgift

Hinweis eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN/FRIEDBERG. Das Führen eines Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln auf der Autobahn führte die Polizei zu einem größeren Drogenfund im hessischen Friedberg. Am Freitag gegen 13.30 Uhr beobachtete ein Verkehrsteilnehmer im Stau auf der BAB A 3 zwischen den Anschlussstellen Kist und Heidingsfeld, wie ein junges Pärchen in einem Pkw mit Friedberger-Kennzeichen einen Joint rauchte und verständigte deshalb die Polizei.

Eine Streife der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried konnte den Pkw des Pärchens schließlich am Biebelrieder-Kreuz aufnehmen und an der Rastanlage Haidt-Süd einer Kontrolle unterziehen. Bei der 25-jährigen Fahrerin wurden aufgrund des vorangegangenen Rauschgift-Konsums drogentypische Auffälligkeiten festgestellt, worauf eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde.

Rauschgift und Waffe im Fahrzeug

Im Fahrzeug fanden die Beamten Rauschgiftutensilien, rund 20 Gramm Marihuana und einen Teleskopschlagstock, die aus dem Besitz des 24-jährigen Beifahrers stammten. Das Pärchen wurde zur weiteren Sachbearbeitung zur Dienststelle verbracht.

Größere Menge Betäubungsmittel

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass in der Wohnung des Pärchens in Friedberg weitere Betäubungsmittel gelagert waren. Eine Wohnungsdurchsuchung wurde durch den verständigten Ermittlungsrichter angeordnet und durch die Kollegen der hessischen Polizei durchgeführt. Dabei konnten rund 550 Gramm Haschisch, 70 Gramm Amphetamin, 130 Gramm Marihuana und 1,3 kg Streckmittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen das Pärchen wurden Ermittlungsverfahren u.a. wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge eingeleitet. Beide wurden am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen sie Haftbefehl erließ.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT