Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rimparer Wölfe sagen Danke für die Unterstützung

Noch ist alles möglich

Die Saison in der 2. Handball Bundesliga geht zu Ende, aber noch ist alles möglich und ein Aufstieg in die 1. Handball Bundesliga wäre eine weitere sportliche Sensation in der Region Mainfranken. Die DJK Wölfe Rimpar spielen am kommenden Sonntag, 17. Mai, um 17 Uhr gegen den EHV Aue ihr letztes Heimspiel in der s.Oliver Arena Würzburg.

Fanfest vor der s.Oliver Arena

Die Rimparer Wölfe haben sich zum Abschluss in Würzburg gemeinsam mit ihrem Eventpartner, der Agentur Die Gebrüder Krimm aus Veitshöchheim, ein ganz besonderes Dankeschön einfallen lassen. So wird es beim letzten Saisonheimspiel in Würzburg ab 15 Uhr ein Fanfest vor der s.Oliver Arena geben. Darüber hinaus werden die Verantwortlichen der DJK Wölfe Rimpar in der Halbzeitpause symbolisch ein großes Lebkuchenherz an die Fans überreichen.

Die DJK Wölfe Rimpar möchte sich mit diesem Fanfest bei allen Fans und Partnern für die überwältigende Unterstützung bei den Heimspielen in Würzburg während der gesamten Saison bedanken. Deshalb sind alle Fans und Partner bereits ab 15 Uhr vor die s.Oliver Arena herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl sorgt die Distelhäuser Brauerei und für die kleinen Fans hält die Sparkasse Mainfranken eine tolle Überraschung bereit. Außerdem können sich alle junggebliebenen Wölfe an der Sparkassen Torwand in ihrer Zielgenauigkeit beim Werfen messen lassen.

Riesen großes Lebkuchenherz

In der Halbzeitpause wartet eine ganz besondere Aktion auf die Wölfe Fans. Melanie Michel, vom Cafehaus Michel in Würzburg, hat gemeinsam mit ihrem Team ein riesen großes Lebkuchenherz gebacken. Dieses Herz wird den Fans in der Halbzeitpause symbolisch als Dankeschön für die Unterstützung überreicht. Nach dem Spiel werden die Rimparer Wölfe im oberen Foyer an die Fans „Dankeschön Kuchenherzen“ verteilen. Ebenfalls vom Cafehaus gesponsert. Darüber hinaus sponsert das Cafehaus Michel auch 100 kleine Herzen für Sponsoren und Partner im VIP-Bereich. Denn ohne die Unterstützung aller, wäre vieles nicht möglich gewesen.

VIP-Spindler-Shuttleservice

Auch zum letzten Heimspiel der Saison in Würzburg haben die Rimparer Wölfe wieder 100 Studenten verschiedener Fakultäten aus Würzburg eingeladen. In der Vergangenheit wurden von Seiten des Vereins bereits mehrmals Studenten und Flüchtlinge aus Würzburg zu den Heimspielen eingeladen. An diesem Spieltag wird auch eine Muttertagsaktion der Rimparer Wölfe eingelöst. Die Gewinnerin, Frau Silvia Henig, wird vom VIP-Spindler Shuttleservice vor ihrer Haustüre in Giebelstadt abgeholt und direkt vor der Halle gefahren. Danach selbstverständlich wieder zurück. Den Spielverlauf dürfen die drei Gewinner natürlich aus dem VIP-Sitzplatzbereich in der Halle verfolgen.

Prominente Gäste

Zum Spiel haben sich der Landrat Eberhard Nuß, der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann, die Fränkische Weinkönigin Kristin Langmann und der Kitzinger Hofrat, Walter Vierrether mit zahlreichen Fränkische Weinprinzessinnen aus den Landkreisen Würzburg und Kitzingen angekündigt.Unterstützt wird das große Fanfest und die gesamte Aktion von der Partneragentur der DJK Wölfe Rimpar, der Veitshöchheimer Agentur Die Gebrüder Krimm, der Distelhäuser Brauerei, der Sparkasse Mainfranken, der Autohaus Gruppe Spindler, dem DJ Andy Puhl und dem Cafehaus Michel aus Würzburg.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der DJK Rimpar Wölfe

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT