Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unter Drogeneinfluss auf der A3: Fahnder ziehen 31-Jährigen aus dem Verkehr

Am Nachmittag offensichtlich unter Rauschgifteinfluss unterwegs

WÜRZBURG. Am Montagnachmittag haben Autobahnfahnder einen offensichtlich unter Rauschgifteinfluss stehenden Autofahrer auf der A 3 aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 15:00 Uhr stoppten sie einen Audi mit österreichischer Zulassung. Bei der Kontrolle des 31-jährigen Fahrers bemerkten sie drogentypische Auffälligkeiten bei ihm und führten einen Test durch. Dieser wies darauf hin, dass der Mann sowohl Cannabisprodukte als auch Kokain konsumiert hatte, was er schließlich auch gegenüber den Ordnungshütern einräumte. Eine Blutentnahme folgte.

Nun erwartet den Mann eine Anzeige wegen der Drogenfahrt. Nach einer Zwangspause von mehreren Stunden durfte er, nachdem die berauschende Wirkung abgeklungen war, in der Nacht seine Fahrt fortsetzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT