Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nur für einen Tag: Kickers Stadion am Dallenberg

Umbenennung für einen Tag

Auf Wunsch der Fans haben die Verantwortlichen der Würzburger Kickers einer Aktion der außergewöhnlichen Art zugestimmt: die flyeralarm Arena soll für einen Tag zum Kickers Stadion am Dallenberg werden. Tradition kann man sich nicht nur auf die Fahne schreiben, sondern muss sie auch leben und fühlbar machen – dies ist das Anliegen der Fans und des Vereins. Diese „Umbenennung für einen Tag“ wird beim möglichen Relegations-Heimspiel zur 3. Liga, das voraussichtlich am 31. Mai stattfinden wird, erfolgen.

Werbefreier Stadionname

So wird beispielsweise auf den Eintrittskarten für das Spiel nicht mehr flyeralarm Arena als Veranstaltungsort, sondern Stadion am Dallenberg zu lesen sein. Dieser Tag wird zudem der Startschuss einer langfristigen Fan-Aktion mit dem Namen „Mission 15. August 2017“. Dahinter steckt die Idee der Fans, künftig einen werbefeien Stadionnamen, auf Basis eines neuartigen Finanzierungskonzepts zu ermöglichen.

Dies soll bis zum 15. August 2017, dem 50. Stadiongeburtstag, realisiert werden. Im Zuge vergangener Gespräche zwischen Fans des „B-Block Würzburg“, Vertretern des Vereins und dem Sponsor flyeralarm konnte eine Einigung gefunden werden: Sollten die Fans es schaffen, bis zum Stadiongeburtstag eine Geldsumme zu generieren, die dem Wert des Stadionnamen-Sponsorings entspricht, verzichtet der Sponsor flyeralarm auf sein diesbezügliches Recht.

„Wir sind der Dalle!“

Damit könnte der Stadionname werbefrei bleiben, während die Kickers keine finanziellen Nachteile zu befürchten hätten. Sollte das Vorhaben in die Tat umgesetzt werden können, wäre dies ein einmaliger Vorgang im Deutschen Fußball. Details zu dem von den Fans ausgearbeiteten Finanzierungskonzept „Wir sind der Dalle!“ wird es ab Juni online geben.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Würzburger Kickers

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT