Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Würzburger bei Internationalen Kochwettbewerb

Internationaler Wettbewerb „Koch des Jahres“

Heute steigt in Achern das dritte Vorfinale des internationalen Wettbewerbs Koch des Jahres – und mit dabei ist ein Koch aus Würzburg!
Jonah Ramos ist Küchenchef und Geschäftsführer des Restaurant „Maíz Taqueria“ in Würzburg und konnte sich unter 73 Bewerbern aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol für den Wettbewerb qualifizieren – eine tolle Leistung und eine Auszeichnung für die Kulinarik der Region!

Würzburger Koch Jonah Ramos

Jonah Ramos hat schon früh bemerkt, dass er sich durch das Kochen ausdrücken kann und ganz schlicht das Essen liebt. Der 32-jährige Koch ist in den USA geboren, in Deutschland aufgewachsen und hat hispanische Wurzeln. Sein Menü mit dem er an dem Wettbewerb teilnimmt besteht aus:

Vorspeise: Kohlrabi/ Zitrone/ Horchata/ Schwarzwälder Schinken/ Saibling
Hauptgang: Lamm/ Mole/ Zwiebel/ Kichererbsen Churro/ Süsskartoffel/ Pistazie
Dessert: Karotte/ Olive/ Ziegenmilch/ Anis/ Malz/ Baba au Mezcal

26.000 Euro Preisgeld

Acht junge Kochtalente sind es, die zusammen mit ihren Assistenten in der Scheck-In Kochfabrik in Achern um den Einzug ins Finale wetteifern. Viel Zeit und Liebe haben sie investiert und ein 3-Gang-Menü kreiert, das die hochkarätige Jury überzeugen soll. Nur zwei der Teams kommen eine Runde weiter und dürfen zum großen Finale in Köln antreten, wo sie gegen ihre Konkurrenten aus den Vorentscheiden in Hamburg und Köln um Ruhm, Anerkennung und Preisgelder in Höhe von 26.000 Euro kochen.

Dieser Artikel basiert auf Informationen der Veranstaltung „Koch des Jahres“.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT