Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mitteilung über Schüsse aus Fenster: Jugendstreich

„Tatwaffe“ völlig harmlos

WÜRZBURG/ZELLERAU. Eine Zeugin hat am Freitagnachmittag die Polizei gerufen, nachdem ein Jugendlicher mit einer Pistole offenbar mehrmals aus einem Fenster in der Fröhlichstraße geschossen hatte. Glücklicherweise stellte sich die „Tatwaffe“ jedoch als völlig harmlos dar.

Faschingspistole als Übeltäter

Gegen 13.30 Uhr soll es laut Zeugenangaben zu den Schüssen gekommen sein. Die alarmierten Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt konnten jedoch schnell den Jugendlichen ausfindig machen, der die „Tat“ auch sofort einräumte. Er gab zu, mit seiner Faschingspistole aus dem Fenster geschossen zu haben. Das Spielzeug wurde der Mutter übergeben. Weitere Maßnahmen waren somit nicht erforderlich.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT