Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unsere 5 besten Locations für ein schnelles Mittagessen

Manchmal muss es schnell gehen

Meistens muss es in der Mittagspause schnell gehen und man kann sich nicht lange Zeit für das Essen einplanen. So kann es schon mal vorkommen, dass man innerhalb von 30 bis 60 Minuten sein Menü verschlingen muss. Deswegen haben wir hier fünf Locations für ein schnelles Mittagessen, das satt macht. Wie immer in der Rubrik „unsere Besten“ gilt: Die Zusammenstellung beruht auf der Erfahrung unserer Redaktionsmitglieder. Wenn Ihr andere Vorschläge habt, könnt Ihr uns diese gerne in den Kommentaren schreiben.

Pasta e Olio

In der zentral gelegenen Nudelbar erwarten Euch frische, handgemachte, italienische Nudeln in allen möglichen Varianten. Eine kleine Nudelvariation bekommt Ihr hier schon für 3,50 Euro! Als Tagesessen bietet das Restaurant jeden Tag ein anderes Gericht an, wie zum Beispiel Spinatlasagne, Cannelloni mit Fleisch, Spaghetti Bolognese und und und. Ihr wollt aber lieber eine schnelle Pizza ? Kein Problem! Pasta e Olios neustes Angebot sind Pizzen schon ab 3,50 Euro für eine Margarita. Für jede weitere Zutat müsst Ihr nur 50 Cent dazu bezahlen. So bleibt Euch ein leckeres, schnelles Gericht beim Italiener nicht verwehrt!

Souperior – Die Suppenbar

In Würzburgs einzigartiger Suppenbar gibt es jede Woche für Euch drei verschiedene Suppen oder Eintöpfe und eine täglich wechselnde Tagessuppe. Des Weiteren serviert die Chefin  Hanne süße Desserts, kalte Getränke und Kaffee in all seiner Pracht von Espresso bis Latte Macchiato. Das Besondere: Alle Suppen und Eintöpfe werden frisch für Euch zubereitet. Convenience-Produkte, also vorgefertigte, industrielle Lebensmittel kennt Souperior nicht. In der Suppenbar gilt alles dem Motto der Chefin: „Ich will rund um Suppe und Eintopf ein „Wohlfühl-Angebot“ für jedermann schaffen. Ob Schüler, Hausfrau oder Rentner, ob Professor oder Student, jeder soll die kurze Zeit in meinem Laden als kleine aber sinnvolle Erholung vom Tagesstress empfinden. Bietet dafür eine Schüssel mit dampfender Suppe oder einem duftenden Eintopf nicht die beste Voraussetzung?“

Bua Thai

Ihr liebt thailändisches Essen genauso wie wir ? Dann dürft Ihr Euch das Bua Thai in der Herzogenstraße 13 auf keinen Fall entgehen lassen! Hier erwartet Euch eine traditionelle, authentische Thai-Küche von Phad Thai bis hinzu Tom Kha Gai. Was besonders im Bua Thai heraussticht, sind die günstigen Preise und die Schnelligkeit des Servierens. Ihr bestellt Eurer Lieblingsgericht an der Theke, bezahlt sofort und bekommt dann eine Nummer, die Ihr auf Euren Platz stellt. Somit können die Bedienungen schnell sehen, wohin Euer Essen gebracht werden soll. Auch hier gibt es ein täglich wechselndes Mittagsmenü bei dem Ihr aus zwei Gerichten wählen könnt, sogar mit kostenloser Suppe und Krabbenchips.

Sir Quickly

Ihr habt Lust auf eine vegetarisch-leichte Küche ?  Dann müsst Ihr unbedingt das Sir Quickly in der Innenstadt ausprobieren. Hier bekommt Ihr täglich zwei wechselnde Hauptgerichte und eine verführerische Nachspeise. Das Sir Quickly zeichnet sich durch die frischen Produkte aus, durch die würzige, aromatische und leckere Gerichte garantiert werden. Laut den Besitzern „kommt nicht irgendeine Kaffeebohne in die Mühle oder irgendein Mehl in die selbstgebackenen Kekse. Selbst gebacken heißt bei uns selber gebacken. Ohne Chemiekasten, ohne Margarine, dafür mit Vanille aus der Schote und eigenhändig, mit sauberen Händen, Können und dem Sinn fürs Wesentliche.“ Na wenn das mal nicht einladend klingt!

Volvox

Die Vision des kleinen Mittagsrestaurants in der Sterngasse 7 sieht in erster Linie vor, die Gerichte zu 100% selbst herzustellen und dabei konsequent auf Regionalität und Saisonalität zu achten. Den Beiden Besitzern Max und Sebastian ist es wichtig, dass Ihr somit die Herkunft jedes einzelnen Rohstoffes nachvollziehen könnt und dadurch absolute Sicherheit darüber gewinnt, was Ihr da überhaupt so esst. Jede Woche gibt es im Volvox eine wechselnde Karte, mit neuen Gerichten die die Küchen der Welt mit Altbewährtem verbindet. Eine weitere Besonderheit des Restaurants ist das selbst gemachte Brot: Ob mit saisonalem Gemüse, selbstgemachten Senf oder vielen weiteren Extras. Das frische Brot ist unserer Meinung nach ein wahrer Gaumenschmaus. Das Mittagsrestaurant ist zentral in der Innenstadt gelegen und somit für jeden in der Stadt Arbeitenden schnell in der Mittagspause zu erreichen.

Die Auswahl der Locations ist durch die persönlichen Erfahrungswerte der Redaktionsmitglieder getroffen worden. Weder Geld noch Dienstleistungen wurden ausgetauscht.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT