Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gefälschter Führerschein auf A 3: Ersatzfahrer musste anreisen

Schlechte Totalfälschung

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Als schlechte Totalfälschung hatte sich die italienische Fahrerlaubnis eines Serben bei einer Kontrolle am Montag auf der A 3 erwiesen. Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried stellten das Dokument sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Ersatzfahrer organisiert

In den Mittagsstunden überprüften Fahnder ein Pkw-Gespann mit dänischer Zulassung. Der Fahrer, unterwegs Richtung Süden, händigte den Beamten mit den Fahrzeugpapieren eine Totalfälschung aus, welche einen Führerschein nachahmte. Umgehend wechselte die Fälschung den Besitzer Richtung Ermittlungsbehörde. Da der Beifahrer ebenfalls keine gültige Fahrerlaubnis hat, war die Reise an Ort und Stelle beendet. Es musste ein Ersatzfahrer organisiert werden, der am nächsten Tag die Fahrzeugführung übernehmen konnte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT