Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Fundsachen-Versteigerung: iPhones, Goldschmuck und vieles mehr

Verloren, gefunden, versteigert

Am 25. April gibt’s wieder was zu ersteigern! Bei der Fundsachen-Versteigerung der Stadt Würzburg könnt Ihr nämlich einige Fundstücke ergattern. Die Versteigerung findet im Stadtteilzentrum Grombühl im Felix-Fechenbach-Haus in der Petrinistraße 16b statt. Die Besichtigung beginnt um 9 Uhr, die Versteigerung um 10 Uhr.

70 Fahrräder, 50 Handys und Krimskrams

Zum Aufruf kommen diesmal etwa 70 Fahrräder, Mountainbikes, Jugendräder, Citybikes und ein Cityroller. Außerdem gibt es K2 Inliner, ca. 50 geprüfte Handys sowie Regenschirme, Sonnen- und optische Brillen, einige Bücher, Modeschmuck, viele Schwimmutensilien, Spielzeug, Blumenvasen, Werkzeug und Kabel, Kinderwagen und Kinder-Autositz.

Wertvolle Fundsachen

Auch diesmal gibt es wieder einige wertvolle Sachen zu ersteigern. Dazu gehören unter anderem:

  •  2 iPads
  • 7 iPhones
  • Kaffeeautomat Saeco
  • Digi-Cams (zum Teil mit Ladegerät)
  • Goldarmband und – ring
  • Silberschmuck
  • Uhren von Constantin Weisz und Fossil
  • Garmin Tracker
  • Gitarre
  • Fahrrad mit Hilfsmotor Puch mit Papieren
  • Kraftrad Simson Schwalbe mit Papieren
  • Roller Honda 50N ohne Papiere
  • 4 Briefmarkenalben mit farbigen Briefmarken-Enzyklopädien f. Sammler
  • Pkw Mercedes Benz CLK 270 CDI Bj 2003 TÜV 4/16

Online Schnäppchen machen

Wer leider keine Zeit findet, an der Versteigerung teilzunehmen, aber trotzdem gerne das ein oder andere Schnäppchen machen will, kann das auch ganz gemütlich online erledigen. Dazu müsst Ihr nur mal einen Blick in unsere Facebook-GruppenMädchenflohmarkt, Automarkt Mainfranken oder Flohmarkt Würzburg werfen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Auktionshauses Gilz-Thein.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT