Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

EuroShop expandiert in der Eichhornstraße

500 Quadratmeter Verkaufsfläche

Die Würzburger J.E. Schum GmbH & Co. KG plant in der Würzburger Innenstadt die Eröffnung von Deutschlands größtem EuroShop. Wie zuvor berichet, wird Anfang 2016 am Standort in der Eichhornstraße auf zwei Stockwerken eine Verkaufsfläche von insgesamt mehr als 500 Quadratmetern zur Verfügung stehen.

An 232 Standorten präsent

Das Geschäftskonzept der 2004 gegründeten Tochtergesellschaft Schum EuroShop GmbH & Co. KG besteht darin, eine Vielzahl an Waren des täglichen Bedarfs ausschließlich für einen Euro zu verkaufen. Mit seinen Ein-Euro-Geschäften ist das Unternehmen aktuell an 232 Standorten in ganz Deutschland präsent.

Umbau & Neueröffnung

Wie der Geschäftsführende Gesellschafter der Firmengruppe Dr. Rainer Schum mitteilt, hat sich EuroShop jetzt den derzeitigen Standort in der Eichhornstraße für die nächsten zehn Jahre gesichert. Das Haus wird Anfang 2016 umgebaut, die Verkaufsfläche auf zwei Stockwerke erweitert und das Geschäft anschließend neu eröffnet. Bis zum Umbau erfolgt der Betrieb unverändert weiter.

Bekenntnis zum Standort Würzburg

„Wir verstehen unseren neuen Flagship-Store in der neuen Fußgängerzone in der Eichhornstraße auch als ein Bekenntnis zum Standort Würzburg und zu unseren Wurzeln in der Innenstadt.“, so Dr. Rainer Schum. Vielen Würzburgern ist das 1993 geschlossene Einzelhandelsgeschäft am Schmalzmarkt noch in guter Erinnerung. Es war die erste Betriebsstätte des 1877 gegründeten Würzburger Traditionsunternehmens, das heute europaweit tätig ist und 2009 mit einer EuroShop-Filiale in der Domstraße in die Innenstadt zurückgekehrt war. Dieser Standort musste 2012 aufgegeben werden.

Weitere Filialen geplant

„Unser Ziel, mit EuroShop flächendeckend in Deutschland vertreten zu sein, ist noch nicht erreicht.“, kündigt Schum gleichzeitig weitere Expansionsbereitschaft an. Geplant sind weitere Filialen in guten Innenstadtlagen in vielen deutschen Städten mit mehr als 40.000 Einwohnern. Bis Ende 2016 ist die Eröffnung der 300. Filiale geplant. Ziel sei es ferner, die Saisonsortimente weiter zu vergrößern und ständig Neuheiten in den Läden vorzuhalten. Bereits heute führt EuroShop neben Eigenmarken auch Markenartikel bekannter Hersteller.

1.800 Mitarbeiter beschäftigt

Die Schum-Gruppe ist heute einer der großen Nonfood- Lieferanten des europäischen Einzelhandels und ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Am Standort Würzburg/Dettelbach werden rund 500 der insgesamt über 1.800 Mitarbeiter beschäftigt. In Dettelbach wurde 2012 mit dem Bau eines zweiten Hochregallagers das Logistikvolumen auf über 90.000 Paletten- Stellplätze erweitert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der J.E. Schum GmbH & Co. KG. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT