Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wilde Verfolgungsjagd durch die Innenstadt

Fußgängerzone überquert

WÜRZBURG. Gegen 17:15 Uhr am Samstagabend stellte eine Streifenbesatzung einen silberfarbenen VW Touran mit zwei Personen fest, der im Bereich Innerer Graben in zügigem Tempo illegal die Fußgängerzone überquerte.

Flucht vor der Polizei

Auf den Versuch der Anhaltung beschleunigte der Fahrer noch und flüchtete in hohem Tempo bei starkem Fußgängerverkehr rücksichtslos über die Oberthürstraße in Richtung Eichhornstraße.

Auf dem Parkplatz Kolpingstraße wurde der Pkw abgestellt, die Insassen flüchteten zu Fuß, der Beifahrer konnte durch die eintreffende Streife noch festgenommen werden. In dem Pkw wurde eine geringe Menge an Betäubungsmitteln festgestellt, ein frisch angerauchter Joint, sowie ein durch das Waffengesetz verbotener Teleskopschlagstock.

Der Beifahrer verweigerte Angaben über den Fahrer; da dieser sich entfernt hatte wurde der Pkw abgeschleppt und vorläufig sichergestellt. Aufgrund aufgefundener persönlicher Gegenstände sind Indizien über seine Identität vorhanden, von einem Nachweis durch Spurensicherung ist auszugehen.

Knapp einem Unglück entgangen

Während der Verfolgungsfahrt mussten Fußgänger dem flüchtenden Pkw ausweichen um nicht angefahren zu werden und gaben dem nachfolgenden Streifenwagen Zeichen über seine weitere Fahrtstrecke, in einem Fall wurde ein Kinderwagen zurückgezogen. Die gefährdeten Personen sind nicht bekannt, sie oder Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete wegen des Illegalen Drogenbesitzes Wohnungsdurchsuchungen bei dem 21-jährigen Beifahrer und dem vermutlichen Fahrer an, dabei wurden geringe Mengen an weiteren Betäubungsmitteln sichergestellt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT