Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mozart-Areal: Bürgerentscheid steht fest

Sonntag 05. Juli

Schon seit Jahren fragen wir uns als Würzburger, was denn mit dem Mozart-Areal geschehen wird. Jetzt steht ein Termin für einen Bürgerentscheid fest. Nach Angaben des Ordnungsreferenten Wolfgang Kleiner hat die Bürgerinitiative „Rettet das Moz“ 7172 Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt. Somit ist die notwendige Anzahl an Stimmen für einen Bürgerentscheid erreicht. Der Stadtrat bestätigte die Gültigkeit des Bürgerbegehrens. Am 05. Juli 2015 könnt Ihr also entscheiden, was in Zukunft mit dem Mozart-Areal geschehen soll.

Abstimmung über Bürgerbegehren & Ratsbegehren

Am Sonntag, 05. Juli 2015, werden die stimmberechtigten Bürger über ein Bürgerbegehren sowie ein Ratsbegehren abstimmen. Der Stadtrat hat das Ratsbegehren „Ja zur zur attraktiven Neugestaltung des Mozartareals und Kardinal-Faulhaber-Platzes“ als Gegenposition zur Bürgerinitiative „Rettet das Moz“ ins Leben gerufen. Zudem müssen die Bürger eine Stichfrage mit „ja“ oder „nein“ ankreuzen.

Fragen des Bürgerentscheids

Laut der Stadtverwaltung werdet Ihr folgende Fragen mit „ja“ oder „nein“ beantworten müssen:

  1. Frage des Stadtratbegehrens: „Sind Sie für eine städtebauliche Neugestaltung des Mozartareals mit dem Kardinal-Faulhaber-Platz durch die Schaffung neuer Flächen für Einzelhandel und Hotel, attraktives Wohnen in der Innenstadt, einer neuen Tiefgarage und wahlweise Teilerhalt oder Neubau des Gebäudeteiles an der Hofstraße/Maxstraße mit einer gemischt kulturellen und wirtschaftlichen Nutzung sowie einer hochwertigen Verkehrsberuhigung der touristischen Hauptachse Dom-Residenz unter Rücksichtnahme auf das Unesco-Weltkulturerbe?“
  2. Frage der Bürgerinitiative: „Sind Sie dafür, dass die Stadt Würzburg unter Aufhebung der dem nachstehenden Ziel des Bürgerbegehrens entgegenstehenden Stadtratsbeschlüsse das aus Grundstücken Fl. Nrn. 9805 und 9738/6 bestehende Mozartareal mit Kardinal-Faulhaber-Platz nicht an Dritte veräußert und stattdessen das Mozart-Gymnasium dauerhaft unter Beibehaltung des denkmalgeschützten Bestandes einer Nutzung für Bildung und Kultur durch erforderliche Maßnahmen der Bauleitplanung zuführt?“

Wenn der Bürgerentscheid von der Mehrheit und von 10% der Bürger mit „ja“ beantwortet wird, so ist er erfolgreich. Theoretisch ist es möglich, dass beide Begehren gewinnen. Wäre das der Fall, entscheidet die Stichfrage.

Kultur & Politik in Würzburg

Alles rund um Kultur, kulturelle Angebote, aber auch politische Themen in Würzburg, erfahrt Ihr auf unserer Facebook-Seite Zebra | Kultur Würzburg. 

Dieser Artikel beruht auf Informationen der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT