Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Erster Science Slam in der Posthalle

Wissenschaft in zehn Minuten

Würzburg ist eine Wissenschaftsstadt und dort, wo viele Studenten sind, ist der Science Slam nicht weit. Am 19. Mai treten junge Nachwuchswissenschaftler zum ersten Mal in der Posthalle mit ihrer Forschung im Rededuell gegeneinander an.

Applaus bestimmt Überzeugung

Wie werden Roboter so koordiniert, dass sie den Befehlen des Programmierenden folgen und nicht völlig chaotisch aufeinander losgehen? Diese und weitere Fragen aus dem Forscheralltag werden in zwangloser Atmosphäre gestellt und beantwortet. In kurzen, zehnminütigen Vorträgen erklären die Wissenschaftler, woran sie – sonst verborgen hinter Büchern und Reagenzgläsern – forschen. Dabei geht es nicht um das Vortragen langer Statistiken, sondern darum, die eigene Forschung allgemeinverständlich, amüsant und kreativ zu erklären.
Dazu haben die Forscher nur zehn Minuten Zeit. Dann sind die Zuschauer am Zug. Sie bestimmen mit ihrem Applaus, welcher der Wissenschaftler es geschafft hat, sie von ihrer Forschung zu überzeugen.

Ort: Posthalle, Bahnhofplatz 2, 97070 Würzburg
Datum: 19. Mai 2015
Zeit: 20.15 Uhr, Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 7 Euro (VVK + ermäßigt 5 Euro)
Vorverkauf: Buchhandlung Hugendubel, Kürschnerhof 4, 97070 Würzburg und online

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Science Slam.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT