Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Motorradfahrer bei Ausweichmanöver gestürzt

Kontrolle verloren

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am Sonntagspätnachmittag, gegen 17:00 Uhr, im Bereich der Abfahrt Kantstraße in Richtung Erthalstraße. Ein 25 Jahre alter Würzburger hatte zunächst an der Haltelinie angehalten, da die Kreuzung für ihn mit dem Verkehrszeichen: „Stopp! Vorfahrt gewähren“ geregelt war.

Beim Hineintasten in den Kreuzungsbereich übersah er allerdings einen von links kommenden 34 Jahre alten Kradfahrer aus Würzburg.

Der Zweiradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden, verlor aber bei seinem Ausweichmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte zu Boden. Glücklicherweise zog er sich nur leichte Verletzungen im Bereich der Handflächen und dem rechten Fuß zu. Am Kraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT