Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Im Einsatz für das Handlungskonzept Wohnen: Ortsbegehungen mit Kamera

Wohnbauflächenbedarf bis 2030 ermittelt

Die Stadt Würzburg hat das GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung GmbH aus Hamburg beauftragt ein Handlungskonzept Wohnen zu erarbeiten, das den Wohnbauflächenbedarf im Würzburger Stadtgebiet bis zum Jahr 2030 ermittelt und gleichzeitig noch zur Bebauung mögliche Potenzialflächen identifiziert.

Vor-Ort-Begehungen in Versbach und Dürrbachtal

Hierfür nehmen Mitarbeiter des GEWOS Instituts derzeit Vor-Ort-Begehungen in Würzburg vor, um die Bebaubarkeit von bislang ungenutzten Grundstücken zu untersuchen. Dabei werden von den GEWOS-Mitarbeitern Fotos von den jeweiligen Grundstücken und der unmittelbaren Umgebung gemacht.

Bis Ende dieser Woche (14. bis 18. April 2015) finden in den Stadtbezirken Versbach und Dürrbachtal noch Vor-Ort-Begehungen statt. Bei Rückfragen können Sie sich gerne mit Frau Beck vom Fachbereich Stadtplanung der Stadt Würzburg (Tel. 37-2486) in Verbindung setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT