Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Vierröhrenbrunnen „spuckt“ giftgrünes Wasser

Besondere Attraktion

WÜRZBURG. Eine besondere Attraktion bot der Vierröhrenbrunnen an der Alten Mainbrücke den zahlreichen Passanten und Touristen am Samstagvormittag. Das Brunnenwasser schimmerte giftgrün und erweckte somit das Interesse zahlreicher Neugieriger.

Nach ersten Ermittlungen, in denen auch die Wasserschutzpolizei eingebunden war, ist davon auszugehen, dass von noch nicht bekannten „Scherzbolden“ eine ungiftige und unschädliche Substanz in das Brunnenwasser eingebracht worden war, die einen Wasseraustausch erforderlich macht. Angaben über den entstanden Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT