Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Einbrüchen in Postverteilerzentren: Zwei Tatverdächtige festgenommen

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg

BAYER. UNTERMAIN. Nach mehrwöchigen Ermittlungen ist es der Polizei am Bayerischen Untermain gelungen zwei mutmaßlichen Einbrechern das Handwerk zu legen. Dem Duo wird neben einer Tat in Keilberg auch Fälle in Hessen und der Einbruch in ein Postverteilerzentrum in Wörth zur Last gelegt. Bei letztgenanntem gelang es die beiden Ende März auf frischer Tat festzunehmen. Ein 45-Jähriger sitzt seitdem in U-Haft, sein Mittäter ist unter Auflagen auf freiem Fuß.

Dem Sachstand nach waren die beiden Einbrecher am Abend des 24.03.2015 gegen 22.00 Uhr in das Postverteilerzentrum in der Presentstraße in Wörth am Main (Landkreis Miltenberg) eingestiegen. Hierzu hatten sie zunächst einen Rollladen hochgeschoben und dann ein Fenster aufgehebelt.

Per Fahndung erwischt

Aus dem Gebäude selbst hatten die Diebe nichts mitgehen lassen und waren unerkannt vom Gelände geflüchtet. Nur wenige Minuten hatte die Polizei im Rahmen der Fahndung dann einen Opel feststellen und stoppen können. Die Überprüfung der beiden Insassen und die Durchsuchung des Pkw hatte dann diverses Aufbruchswerkzeug zu Tage gefördert. Nach weiteren festgestellten Indizien klickten dann bei dem amtsbekannten 45-Jährigen und seinem zwölf Jahre jüngeren mutmaßlichen Komplizen die Handschellen.

Nachdem die beiden Männer eine Nacht in einem Haftraum der Polizei verbracht hatten, wurden sie auf Anordnung der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Sie zeigten sich geständig und gegen beide wurde Haftbefehl erlassen. Während der Jüngere gegen Auflagen allerdings wieder freigelassen wurde, führte der Weg des Älteren in eine Justizvollzugsanstalt.

Weitere Einbrüche im Landkreis Limburg-Weilburg

Die weiteren Ermittlungen hatte die Kripo Aschaffenburg übernommen. Im Zuge sich anschließender Wohnungsdurchsuchungen war dann auch Diebesgut von einem Einbruch in ein Postverteilerzentrum im Bessenbacher Ortsteil Keilberg (Landkreis Aschaffenburg) aufgefunden und sichergestellt worden. Hier war die Tatzeit Anfang Dezember und das Objekt der Begierde eine Poststelle in der Straße Im Gründchen. Die damalige Beute: mehrere Hundert Euro Bargeld. Seit Anfang April folgten weitere intensive Recherchen der Kripo.

Diese ergaben, dass der 45-jährige Tatverdächtige wohl auch für mindestens zwei Taten im hessischen Landkreis Limburg-Weilburg verantwortlich sein dürfte. Dazu dauern die Ermittlungen allerdings an.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT