Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Eigene Mutter mit Teppichmesser bedroht: 26-Jähriger in Bezirkskrankenhaus

Streitigkeit auf Höhepunkt

WÜRZBURG. Seit geraumer Zeit gibt es zwischen einer 45 Jahre alten Würzburgerin und ihrem Sohn verbale und teilweise auch tätliche Auseinandersetzungen. Am frühen Mittwochabend erreichten die Streitigkeiten ihren vorläufigen Höhepunkt.

Der Sohn bedrohte seine Mutter in der Grombühlstraße mit einem Teppichmesser. Glücklicherweise blieb es bei einer Bedrohung und keiner der Beteiligten wurde verletzt.

Nach der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme wurde der uneinsichtige Sprössling auf Grund vorliegender Fremdgefährlichkeit durch die eingesetzten Beamten in das Bezirkskrankenhaus nach Lohr eingewiesen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT