Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Konzert des Monteverdi-Chors mit Preisverleihung

Konzert des Monteverdi-Chors

In der Neubaukirche findet am Sonntag, 12. April 2015, um 17 Uhr ein Sonderkonzert des Würzburger Monteverdi-Chores statt. Auf dem Programm stehen A-cappella-Werke aus der Renaissance bis zur Moderne. Das Konzert bietet einen bunten Querschnitt durch mehrere Jahrhunderte europäischer Chormusik. Im Monteverdi-Chor singen unter dem Dirigenten Professor Matthias Beckert vorwiegend Würzburger Studierende. Der Eintritt zum Konzert ist dank der Unterstützung des Universitätsbundes Würzburg frei.

Verleihung zweier Förderpreise

Das Sonderkonzert findet aus zwei Anlässen statt: der Verleihung des Forschungsförderpreises der Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp sowie der Verleihung des Förderpreises für Musik der Keck-Köppe-Stiftung im Universitätsbund. Beide Preisträger hat der Gesellschaftsrat des Universitätsbundes in seiner Sitzung vom 24. März 2015 bekannt gegeben.

Die Preisträger

Der mit 25.000 Euro dotierte Forschungsförderpreis geht an Professor Frank Schwab vom Institut Mensch-Computer-Medien der Uni Würzburg. Die Förderung ist für dessen Forschungsprojekt „Mobile Media: Smart Devices for Smart Use? Das mentale Investment unter- schiedlicher User im Umgang mit mobilen Medien“. Schwab will den Umgang mit mobilen Medien und seine Folgen aus psychologischer Perspektive nachvollziehen und verstehen.

Die Keck-Köppe-Stiftung ehrt den Monteverdi-Chor für seine herausragende Nachwuchsarbeit. Mit zwei ersten Plätzen beim Bayerischen Chorwettbewerb 2013 in München und einem ersten Preis beim Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar darf sich der Monteverdi-Chor zu den Spitzenchören Deutschlands rechnen. Für Würzburg sei er ein einzigartiges Aushängeschild, wie der Unibund mitteilt. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Universität Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT