Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zwillinge Lars und Tom Spieß bleiben den Wölfen treu

Weiterhin Teil der Handballfamilie

Die zwanzigjährigen Zwillinge aus Lörrach werden auch in der nächsten Saison dem Bundesligateam der Wölfe treu bleiben. 2013 wechselten die beiden Jugendnationalspieler vom TSV Lohr zum Wolfsrudel nach Rimpar und mauserten sich in der laufenden Saison zu Leistungsstützen im jungen Wolfsrudel.

Geschäftsführer der Wölfe über Lars & Tom

Roland Sauer, Geschäftsführer der Wölfe, freut sich die beiden jungen Talente an das Rimparer Projekt zu binden: „Lars und Tom haben sich in den letzten beiden Spielzeiten hervorragend in das Wolfsrudel integriert. Mit Lars und Benedikt Brielmeier ist es uns gelungen mit zwei jungen Spielern die Lücke zu schließen die Daniel Sauer hinterlassen hat. Tom hat sich nach seinem tragischen Unfall zurück ins Team gekämpft und hat alle mit seiner schnellen Rückkehr in die Mannschaft überrascht. Wir freuen uns, gemeinsam mit beiden die nächste Spielzeit in Angriff nehmen zu können!“

[adrotate banner=“119″]

 

Team & Umfeld passen zusammen

Tom und Lars Spieß fühlen sich in Rimpar von Grund auf Wohl und freuen sich weiter ein Teil der Rimparer Handballfamilie sein zu können. „Die DJK Rimpar Wölfe bieten sportlich hervorragende Voraussetzungen für die Weiterentwicklung junger Spieler. Außerdem passen das Team und das familiäre Umfeld super zusammen. Alles in allem war es eine sehr leichte Entscheidung“, so Lars Spieß über seine Entscheidung, Zwillingsbruder Tom Spieß ergänzt: „Ich freue mich auf zwei weitere Jahre mit einer geilen Truppe und einem tollen Umfeld. Ich bin überzeugt, dass wir als Mannschaft noch einiges bewegen können.“

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Rimparer Wölfe.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT