Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Autofahrer kracht frontal gegen Baum: 82-Jähriger verstorben

Von Spaziergängern entdeckt

STEINFELD, LKR. MAIN-SPESSART. Am Dienstagvormittag ist ein 82-jähriger Rentner auf einem Waldweg mit seinem Pkw frontal gegen einen Baum gefahren. Spaziergänger entdeckten das Auto und alarmierten den Rettungsdienst. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Lohr am Main.

Gegen 10:45 Uhr hatten Spaziergänger das Unfallfahrzeug auf dem geschotterten Waldweg zwischen Waldzell und Mariabuchen entdeckt. Am Steuer saß ein 82-Jähriger aus dem Landkreis Main-Spessart, der nicht mehr ansprechbar war. Sofort wurden die Rettungskräfte alarmiert.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Steinfeld und Wiesenfeld mussten den Rentner aus seinem total beschädigten Fahrzeug befreien. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Mit großer Wucht gegen Baum gekracht

Die Polizeiinspektion Lohr am Main hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Demnach ist der 82-Jährige mit seinem Mitsubishi zu einem nicht näher bestimmbaren Zeitpunkt am Vormittag den geradeaus verlaufenden Waldweg entlang gefahren.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Strecke ab und prallte mit großer Wucht gegen einen Baum. Eventuell könnte eine medizinische Ursache den Verkehrsunfall ohne Fremdbeteiligung ausgelöst haben. Der Pkw war total beschädigt und hatte einen Zeitwert von etwa 8.000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT