Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Von mehreren Männern nach Kneipenbesuch beraubt

Zivilstreife nimmt Beschuldigten fest

KITZINGEN. Mehrere hundert Euro Bargeld hat eine Gruppe von Männern einem 44-Jährigen nach dem Besuch einer Kneipe am frühen Sonntagmorgen geraubt. Eine zivile Polizeistreife hat einen 26-Jährigen vor Ort festgenommen, der im dringenden Verdacht steht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Er wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg am Montag zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Die Ermittlungen zu weiteren Beschuldigten dauern an.

Mehrere hundert Euro erbeutet

Gegen 01:45 Uhr war der 44-jährige Geschädigte zu Fuß auf dem Nachhauseweg in der Luitpoldstraße nach einem Kneipenbesuch. Hier sprachen ihn mehrere Männer mit ausländischem Akzent an. Es folgte eine Rangelei in dessen Verlauf der Geschädigte einen Fußtritt abbekam.

Er ging in die Knie und ein Unbekannter zog ihm mehrere hundert Euro Bargeld aus der Hosentasche. Nach dem Bekanntwerden der Tat hat eine Zivilstreife der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg einen 26-jährigen vorläufig festnehmen können, der nach dem derzeitigem Stand der Ermittlungen im dringenden Verdacht steht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein.

Von der Beute und den weiteren Beschuldigten fehlt aber bislang jede Spur. Trotz einer Großfahndung der Polizei blieben sie bislang wie vom Erdboden verschwunden.

Haftrichter entscheidet

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen noch in der Nacht übernommen. Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat angeordnet, dass der 26-jährige am Montag den Haftrichter vorgeführt wird. Dieser wird dann entscheiden, ob die Untersuchungshaft angeordnet wird.

Zur Identifizierung von weiteren Personen, die an der Tat beteiligt waren, laufen derzeit die Ermittlungen. Die Kripo Würzburg nimmt auch Hinweise von Zeugen entgegen, die hierzu sachdienliche Angaben machen können. Diese werden unter Tel. 0931/457-1732 erbeten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT