Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rimparer Wölfe auch siegreich gegen SV Henstedt-Ulzburg

Zeit der Wolfsjagd

Die Rimparer Wölfe mussten in ihrem 31. Zweitligaspiel der Saison als Zweitplatzierte gegen die Frösche des SV Henstedt-Ulzburg zuhause antreten. Ein weiterer Sieg für das Rudel bei Würzburg würde wertvolle Punkte für einen Aufstiegsplatz bedeuten. Das vor der Saison deklariere Ziel die Liga zu halten, ist unlängst erreicht. Mittlerweile zählt man wohl eher zu den von Bittenfeld, Eisenach, Coburg Gejagten.

 

[adrotate banner=“119″]

29:27-Sieg

Trotzdem war ja bisher jedes Spiel recht spannend, so wohl auch das heutige gegen die Schleswig-Holsteiner. Zur Halbzeit lagen die Wölfe mit 12:11 in Führung. Dieser Abstand zog sich auch über weite Teile der Partie durch, doch fünf Minuten vor Schluss zogen die Wölfe leicht davon und man führte 27:24, was letztlich auch für den 22. Sieg ausreichen sollte. Beim Endergebnis von 29:27 waren vor allem Sebastian Kraus und Steffen Kaufmann mit je 7 Toren in der Offensive beteiligt. Konstantin Madert mit 9 Paraden bei 40 gespielten Minuten und Max Brustmanns 4 Paraden sorgten für eine stabile Abwehr.

Sportergebnisse per Push aufs Handy

Erhalte die Spielergebnisse der s.Oliver Baskets, Würzburger Kickers und Rimparer Wölfen direkt nach Spielende als Push-Meldung auf Dein Smartphone:  Jetzt kostenlos die App von Würzburg erleben laden. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT