Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen: Fünf Personen verletzt

Zeugen gesucht

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Bei einem Verkehrsunfall am späten Mittwochabend, bei dem insgesamt vier Pkw beteiligt waren, sind insgesamt fünf Personen verletzt worden. Um den genauen Ablauf rekonstruieren zu können, sucht die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt jetzt nach unbeteiligten Zeugen.

Gegen 22:00 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Mini auf der Stuttgarter Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung der Eisenbahnstraße kam von dort eine 49-jährige Skoda-Fahrerin herangefahren, die nach ihren Aussagen bei Grünlicht nach links Richtung Heuchelhof einbiegen wollte. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge mit großer Wucht zusammen.

Über Verkehrsinsel geschleudert

Der Skoda schleuderte um die eigene Achse und prallte gegen den Opel Astra eines 28-jährigen, der in der Eisenbahnstraße hinter dem Skoda stand und gerade im Begriff war anzufahren. Der Mini schleuderte über eine Verkehrsinsel über die Straßenbahngleise und stieß schließlich frontal in einen Peugeot, der von einem 45-Jährigen gelenkt wurde.

Die Skodafahrerin und eine 46-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Ohne körperliche Schäden kam der Astra-Fahrer davon. Der 45 Jahre alte Mann aus dem Peugeot und sein gleichaltriger Beifahrer erlitten ebenfalls leichte Verletzungen.

Diese vier Personen sind alle in Würzburger Krankenhäuser eingeliefert worden. Der Unfallverursacher klagte auch über Schmerzen, konnte aber vor Ort entlassen werden. Der Skoda, der Peugeot und der Mini waren nach dem Zusammenstoß total beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Im weiteren Verlauf fuhr eine Straßenbahn in das Trümmerfeld hinein und konnte letztlich die Fahrt erst nach der Fahrbahnsäuberung fortsetzen. Bis die Aufräumarbeiten beendet waren, mussten die Fahrbahnen komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Da die Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben zur Ampelschaltung machten, hofft der Sachbearbeiter jetzt darauf, dass Unbeteiligte eventuell das genaue Unfallgeschehen beobachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT