Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Teilnehmer für Studie „Kiffen im Verkehr“ gesucht

Auswirkungen von Cannabis im Straßenverkehr

Das Interdisziplinäre Zentrum für Verkehrswissenschaften (IZVW) und das Interdisziplinäre Zentrum für Suchtforschung (IZSW) suchen für eine Pilotstudie zum Konsum von Cannabis im Straßenverkehr 30 freiwillige Teilnehmer/Innen aus der Region Würzburg. Die Studie wurde vom Bündnis 90/Die Grünen im Zuge der aktuellen Debatte  um die Legalisierung der Droge in Auftrag gegeben.

Ablauf der Studie

Jeder Teilnehmer der Studie bekommt für den Ablauf 2g hochwertiges und vom Labor untersuchtes Cannabis. Zunächst werden 0,5g geraucht. Nach 30 Minuten unterziehen sich die Testpersonen der ersten medizinischen und psychologischen Untersuchung. Danach werden weitere 0,5g geraucht, bevor man eine Autofahrt in einem Simulator  bestreiten muss.

Dabei soll die Verkehrstüchtigkeit der Probenden auf einem virtuellen Testparcour geprüft werden. Unter Zuhilfenahme neuester Technologien aus dem Bereich der Virtuellen Realität (z.B. die 3D-Brille „Oculus Rift“) werden Seh- und Hörvermögen sowie die Reaktionszeiten analysiert.

Nach einer Fahrzeit von 30 Minuten werden dann die Reaktionen in einer Verkehrskontrolle getestet. Dieser Durchlauf wird weitere zwei Mal wiederholt. Ein Ärzteteam überwacht streng den Verlauf der Studie und bei gesundheitlicher Bedenken den Versuch ab, sofern Teilnehmer kritisch reagieren.

Ziel der Studie

Die Studie soll mehrere Ziele abdecken. Zum einen soll die Verkehrstüchtigkeit unter Drogeneinfluss getestet werden. Außerdem soll sowohl die Reaktionen der Testperson während der Verkehrskontrolle getestet werden, als auch die Reaktion der Polizisten auf Fahrer unter Drogeneinfluss.

All diese Faktoren sollen für die Zukunft analysiert werden. Falls die Legalisierung von Cannabis tatsächlich umgesetzt wird, sollen dann schon Richtlinien verabschiedet werden können, wie viel und wie oft geraucht werden darf, um noch als verkehrstüchtig zu gelten.

Bewerbung bis Ende April

Gesucht werden 18 bis 65-Jährige, die in Würzbug oder Umgebung wohnhaft sind. Einschläge Erfahrungen mit illegalen Drogen sind keine Vorraussetzung. Die Bewerbungsunterlagen können formlos bei uns unter der Kennungsnummer „KnAB_is2015“ bestellt via info@cannabis-studie.de werden.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT