Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Raubüberfall auf Spielhalle: Täter flüchten mit Eingangsschlüssel

Ohne Beute geflohen

SCHWEINFURT. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte eine Spielhalle überfallen und sind anschließend ohne Beute geflüchtet. Die Angestellte des Geschäftes wollte das Anwesen gerade abschließen, als sie von einem der Täter davon abgehalten wurde. Die Kripo Schweinfurt führt die Ermittlungen und nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Gegen 03:00 Uhr hatte die Mitarbeiterin beabsichtigt, die Halle in der Niederwerrner Straße zu schließen. Als sie die Türe absperren wollte, tauchte ein Unbekannter auf, schob sie in die Räumlichkeiten zurück und hielt sie fest. Unterdessen betrat ein weiterer Mann das Objekt und machte sich an der Kasse zu schaffen.

Da der Versuch an das Geld zu gelangen offenbar nicht von Erfolg gekrönt war, ergriff das Duo die Flucht. Zuvor entwendeten sie dem Opfer noch den Eingangsschlüssel zum Casino.

Beide Männer können wie folgt beschrieben werden:

Ca. 175 cm groß, etwa 20 Jahre alt und schlank. Sie hatten sich Kapuzen über den Kopf gezogen und Tücher vor das Gesicht gebunden. Zur Bekleidung ist nichts bekannt.

Der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt hofft nun auf Antworten zu folgenden Fragen:

  • Hat jemand vor oder nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit dem Überfall in Zusammenhang stehen könnten?
  • Kann sonst jemand sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles von Bedeutung sein könnten?
  • Sind jemanden im Vorfeld evtl. Personen im Casino aufgefallen, die sich verdächtig verhalten haben?

Mitteilungen und Hinweise bitte unter Tel. 09721/202-1731 direkt an die Kripo Schweinfurt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT