Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Auffahrunfall auf A3: Drei Einsatzfahrzeuge der Polizei beteiligt

Drei Beamte verletzt

DETTELBACH, LKR. KITZINGEN. Bei einem Auffahrunfall auf der A 3, bei dem drei Einsatzfahrzeuge der Bereitschaftspolizei beteiligt waren, sind drei Beamte leicht verletzt worden. Die drei Kleinbusse waren von Würzburg auf dem Weg nach Dortmund zu einem Einsatz, als sie im Zuge von Verkehrsbehinderungen abbremsen mussten und aufeinander aufgefahren sind. Die A 3 war kurzzeitig in eine Fahrtrichtung vollständig gesperrt.

Aufeinander aufgefahren

Gegen 13:15 Uhr hatte sich der Verkehr auf der A 3 auf Höhe der Anschlussstelle Kitzingen in Fahrtrichtung Frankfurt gestaut. In Folge dessen kam es zum Zusammenstoß von drei Einsatzfahrzeugen der Würzburger Bereitschaftspolizei, die auf dem linken Fahrstreifen unterwegs waren.

Fahrer und Beifahrer des mittleren Fahrzeugs sowie ein Mitfahrer des letzten Fahrzeugs wurden leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Am vorderen Mercedes Sprinter und den beiden nachfolgenden VW-Bussen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro.

Der Verkehr war in Fahrtrichtung Frankfurt kurzzeitig komplett gesperrt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT