Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Festnahme durch Spezialeinheit: Opfer mit Fotos erpresst

Weitere Details zur Festnahme

IDSTEIN/WÜRZBURG.  Nachdem es gestern zu einer Festnahme durch eine Spezialeinheit der Polizei am Rasthof „Würzburg-Süd“ kam, werden die Umstände klarer. Gegen 13:00 Uhr erfolgte am Mittwoch der Zugriff auf der Tank-und Rastanlage bei Heidingsfeld, gegen einen Erpresser bei der Geldübergabe.

Bei der Erpressung zum Nachteil einer Privatperson, sind die kriminalpolizeilichen Ermittlungen derzeit noch in vollem Gange.

Mit privaten Fotos erpresst

Ein 38-jähriger Mann aus Idstein wurde mit der Veröffentlichung von privaten Fotos im Internet um einen fünfstelligen Bargeldbetrag erpresst. Bei der Geldübergabe auf dem Gelände der Tank – und Rastanlage Würzburg-Süd an der Bundesautobahn 3 konnte gestern Mittag ein 46-jähriger deutscher Mann aus dem Bereich Schwaben (Bayern) festgenommen werden.

Mehrere Wohnungsdurchsuchungen

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden mehrere Wohnungen durchsucht und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Der Festgenommene wird heute im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen, unter anderem auch zu den mutmaßlichen Komplizen, dauern an. Um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden, können derzeit über diesen Sachverhalt hinaus keine weiteren Angaben gemacht werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Westhessen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT