Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Lifestyle Tipps von Tanzlehrerin Alisa Tsitseronova

Alisa bei DanceEncore

Tanzlehrerin und Model Alisa Tsitseronova (@alisatsitseronova) aus Estland war am Freitag in Würzburg zu Besuch und gab in der Tanzschule „DanceEncore“ einen Workshop. Diese Chance haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen und sie für ein Interview Vorort besucht. Alisa ist eine sehr gefragte Tanzlehrerin aus Estland. Dort hat sie ihr eigenes Tanzstudio, gibt professionellen Tanzunterricht und reist in verschiedene Länder, um leidenschaftliche Tänzer und Tänzerinnen auch auf internationaler Ebene zu inspirieren. Überraschend ist es nicht, dass diese hübsche junge Frau nebenbei noch modelt oder in Musikvideos und Werbespots mitspielt.

Tanzlehrerin aus Leidenschaft

WE: Was gefällt dir denn am meisten an deinem Job, Alisa?

Alisa: Das schönste an meiner Arbeit als Tanzlehrerin ist, dass ich meine Leidenschaft jeden Tag auf’s Neue ausleben kann. Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Das ist super! Außerdem finde ich es klasse, dass ich dadurch, sehr viel reisen kann. Ich gebe viele Workshops in anderen Ländern. So lerne ich sehr verschiedene Menschen und Kulturen kennen und lasse mich von ihnen inspirieren. Das wiederum wirkt sich auf meine Tanzchoreografien aus.

WE: Hat der Beruf deiner Meinung nach auch negative Seiten?

Alisa: Ja natürlich, eigentlich genau das was ich gerade eben aufgezählt habe. Viel um die Welt reisen bedeutet gleichzeitig auch, dass man sehr oft Heimweh hat. Aber es ist nicht nur mein Zuhause, was ich vermisse, sondern auch die ganzen neuen Bekanntschaften und Freunde, die ich kennenlerne und nach ein paar Tagen wieder verlassen muss. Man vermisst plötzlich die ganze Welt.

WE: Auf welche Musik tanzt denn du am liebsten? Hast du einen Lieblingssong?

Alisa: Das ist schwierig zu beantworten. Es kommt immer auf meine Stimmung an, aber ich tanze natürlich meistens auf Hip Hop und R’n B. Einen Lieblingssong kann ich leider nicht nennen. Da gibt es zu viele. Meine Laune bestimmt, was mir an einem Tag gut gefällt und an einem anderen wiederum eher weniger.

Fashion-Tipp: Break the rules!

WE: Du weißt aber nicht nur deinen Körper gekonnt zum vorgegebenen Rhythmus zu bewegen. Wie wir sehen kennst du dich auch mit dem Thema Mode bestens aus…

Alisa: Naja, sagen wir mal so: Ich bin wirklich verrückt nach Shopping! Mein Kleiderschrank ist ständig überfüllt, so dass ich öfter mal ein paar Kleidungsstücke abgeben muss. Ich verschenke sie meistens einfach. Aber auf shoppen kann ich nicht verzichten. Das Problem ist auch, dass ich meinen Geschmack zu schnell verändere und dann von einem Tag auf den anderen neue Klamotten brauche. Das ist echt verrückt!

WE: Und welche Outfits hängen dann in deinem Kleiderschrank? Wie würdest du deinen Lieblingsstyle beschreiben?

Alisa: Casual trage ich am liebsten! In meinem Kleiderschrank findet man aber wie schon gesagt sehr viele verschiedene Outfits. Manchmal habe ich Lust drauf einen Rock zu tragen und dazu Nike-Schuhe anzuziehen oder feminine Kleidung mit „unpassenden“ Details aufzupeppen. Ich finde das cool…

WE: Hast du einen Fashion-Tipp für uns Würzburger?

Alisa: Ich würde sagen: Break the rules! Tragt ausgefallene Sachen, kombiniert Klamotten von denen ihr niemals dachtet man könne sie zusammen tragen, probiert es aus und macht euch keine Gedanken, wie die Menschen auf der Straße auf so einen Stilbruch reagieren. Am wichtigsten ist es, dass man sich selber gut fühlt. Da kann es schon mal vorkommen, dass man Nike-Sneaker zu einem eleganten Kleid trägt.

Schlank und Fit: Das ist Ihr Trick

WE: Du hast leicht reden… Mit deiner tollen Figur sieht sicher alles gut aus an dir! Aber wie schaffst du das? Achtest du gezielt auf deine Ernährung oder ist dein schlanker Körper auf das viele Tanzen zurückzuführen?

Alisa: Ich ernähre mich auf jeden Fall gesund und vor allem bewusst. Seit 3,5 Jahren bin ich Vegetarierin. Außerdem koche ich super gerne und experimentiere gerne in der Küche.

WE: Kannst du uns auch verraten, worauf es bei einer gesunden Ernährung ankommt? 

Alisa: Zunächst sollte man sich bewusst machen, dass der Körper kein Mülleimer ist. Man sollte darauf achten nahrhafte Lebensmittel mit vielen Vitaminen zu sich zu nehmen und auf „leere“ Nahrung verzichten. Das bringt dem Körper nichts, es ist nur Schrott. Bewusstes Essen ist der erste Schritt zu einem gesunden Körper.

WE: Was genau isst du dann an einem normalen Tag?

Alisa: Ich frühstücke dreimal am Tag. Mein Frühstück besteht dann entweder aus Smoothies oder Haferbrei mit Sojamilch. Außerdem bin ich Kaffeesüchtig. Den Rest vom Tag gibt es dann meistens viel Gemüse mit Quinoa oder Bulger zum Beispiel. Das ist super schnell vorbereitet, schmeckt richtig und enthält eben wichtige Nährstoffe.

WE: Hast du ein Lieblingsessen auf das du nicht verzichten kannst?

Alisa: Buchweizen! Ich liebe Buchweizen! Mit allem möglichen was im Kühlschrank zu finden ist, egal wie hauptsache Buchweizen!

Interview mit Alisa Tsitseronova bei Dance Encore in Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT