Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

330.000 Zuschauer haben das Unterfranken-Derby verfolgt

2:0 für die Würzburger Kickers

Im Schnitt haben 330.000 Zuschauer am Dienstagabend das Unterfranken-Derby aus der Regionalliga Bayern zwischen den Würzburger Kickers und dem 1. FC Schweinfurt 05 (2:0) live bei SPORT1 verfolgt. „Natürlich haben wir uns aufgrund der Brisanz des Spiels und der Anstoßzeit um 20.15 Uhr auch eine starke Quote erhofft.

Die Zahlen sind aber insofern überraschend, weil im parallelen TV-Programm zuschauerrelevante Themen wie der schreckliche Flugzeugabsturz natürlich zurecht im Mittelpunkt standen“, erklärt Stefan Thumm, Leiter Fußball bei SPORT1.

Starke TV-Quote beim SPORT1-Livespiel

Durchschnittlich verfolgen in der aktuellen Saison bisher knapp über 300.000 Zuschauer die Live-Spiele aus den Fußball-Regionalligen auf SPORT1. Den Top-Wert erzielte in der Hinrunde u.a. das Stadtderby TSV 1860 München II gegen FC Bayern München II mit 370.000 Zuschauern. Zum Vergleich: Die Live-Spiele der Handball-Bundesliga schauen im Schnitt aktuell 210.000 Zuschauer, die Spiele der Basketball-Bundesliga 90.000 Sportfans.

Nächstes SPORT1-Livespiel aus der bayerischen Amateurspitzenliga ist das zweite Münchner Derby (FC Bayern II – TSV 1860 II) der Saison am Ostermontag, den 6. April (14.30 Uhr). Zusammenfassungen aller Spiele aus der Regionalliga Bayern zeigt online jeden Sonntag „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ (www.bfv.tv).

Infos rund um die Regionalliga Bayern finden Sie unter www.bfv.de/regionalliga.

Diese Meldung beruht auf einer Pressemitteilung des Bayerischen Fußball-Verbands e.V. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT