Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Chor-Workshop mit Erik Sohn

Zwei Termine

Gemeinsam mit dem Konzertchor der Mädchenkantorei am Würzburger Dom findet am Montag, 30. und Dienstag, 31. März in den Probenräumen der Dommusik Würzburg ein Chor-Workshop mit dem renommierten Konzertsänger, Ensembleleiter und Vocal-Coach Erik Sohn aus Köln statt.

Bundesweit gefragter Coach

Der Professor für Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln legt seinen Schwerpunkt auf die vokale Pop- und Jazzstilistik. Sowohl für Chöre als auch für Vokalensembles ist Erik Sohn als bundesweit gefragter Coach tätig. Unter anderem leitet er in diesem Bereich das Festival für Populäre Vokalmusik „voc.cologne“ in Köln.

Inspirierender Workshop

Dieser sicher sehr inspirierende Workshop ist auch für Studierende der Hochschule für Musik Würzburg aus den Studiengängen Chorleitung, Kirchenmusik und Schulmusik geöffnet. Es besteht dabei die Möglichkeit, direkte Fragen an Erik Sohn zu stellen und sich auch dirigentisch auszuprobieren. Die dabei entstehende Vernetzung zwischen den Institutionen Musikhochschule und Dommusik ist dabei sehr zu begrüßen und lässt Spielraum für Ideen in Bezug auf weitere gemeinsame Projekte.

Aspekte für ein neues Singgefühl

Den Studierenden bietet sich dabei die Gelegenheit, mit einem qualifizierten Chor und einem angesehen Vocal-Coach zu arbeiten und hierdurch wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln. Der Mädchenkantorei am Würzburger Dom wird mit diesem Workshop ermöglicht, professionelle Impulse von Außen und zusätzlich Einblicke in verschiedene Pop- und Jazztechniken zu erlangen: Flexibilität, Vielfältigkeit, Gruppengefühl, Stabilität und Bühnenpräsenz sind dabei wichtige Aspekte, die zu einem neuen Singgefühl beitragen können.

Anmeldung

Die Teilnahme für Studierende der Musikhochschule an diesem Workshop ist kostenfrei. Bei Interesse bittet die Dommusik Würzburg aus organisatorischen Gründen um eine Rückmeldung per E-Mail an info@wuerzburger-dommusik.de.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Dommusik Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT