Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einbrecher in Stadt und Landkreis unterwegs

WÜRZBURG STADT UND LANDKREIS. Am Wochenende waren Unbekannte bei zwei Einbrüchen wenig erfolgreich. In einem Fall wurden sie offenbar nicht fündig, im anderen schafften sie es nicht in die Wohnung vorzudringen.

Am Samstag in der Zeit von 17:45 Uhr bis 23:30 Uhr waren Einbrecher vom Garten aus gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Dundeestraße eingedrungen. Die Täter durchwühlten Schubladen und Schränke, flohen anschließend aber ohne Beute aus dem Anwesen im Würzburger Stadtteil Heuchelhof.

Ebenfalls am Heuchelhof sind Einbrecher in der Nacht von Freitag auf Samstag in einen Kindergarten eingestiegen. Was der Dieb entwendet hat, muss noch geprüft werden. Die Kripo Würzburg hat die Sachbearbeitung übernommen.

Eine Angestellte hatte am Samstagmorgen an dem Kindergarten in der Berner Straße eine eingeschlagene Fensterscheibe festgestellt. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen, 10:00 Uhr, war ein Unbekannter durch das Fenster gewaltsam in einen Büroraum eingestiegen.

Der Einbrecher durchsuchte die Zimmer und brach einen Schrank auf. Ob etwas entwendet wurde, ist noch unklar. Der Täter richtete Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro an.

Einbruch in Reichenberg

 

Die Mieter einer Einliegerwohnung Am Sonnenrain in Reichenberg mussten am Samstagmorgen Hebelspuren an der Eingangstür zu ihrer Wohnung feststellen. Ein Unbekannter hatte offenbar die Eingangstüre aufhebeln wollen.

Er gelangte jedoch nicht in die Wohnung. Hierbei könnte der große Hund der Besitzer möglicherwiese eine abschreckende Rolle gespielt haben.

Die Tatzeit kann nicht genau eingegrenzt werden, liegt vermutlich aber zwischen Freitag, 14:00 Uhr, und Samstag, 09:00 Uhr.

Die Kripo Würzburg ermittelt und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen machen können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT