Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Partielle Sonnenfinsternis in Würzburg – Augenschutz essentiell

Rund 73% Abdeckung in Würzburg

Am kommenden Freitag, den 20. März, findet in Mitteleuropa eine (partielle) Sonnenfinsternis statt. Der zentrale Punkt, also die totale Sonnenfinsternis, wird im Nordatlantik sein. Aber auch in Deutschland kann man die Sonnenfinsternis, dann eben partiell, beobachten. Bis zu 82% wird die Sonne, von Deutschland aus gesehen, vom Mond abgedeckt, in Würzburg immerhin rund 73%. Ab etwa 09.30 Uhr wird sich der Mond vor die Sonne schieben, gegen 11.50 Uhr ist das Schauspiel dann schon wieder vorbei. Je nach Beobachtungsort wird das Maximum der partiellen Sonnenfinsternis in Deutschland zwischen 10.36 Uhr und 10.48 Uhr erreicht werden.

Richtiger Schutz essentiell wichtig

Für alle, die sich die Sonnenfinsternis gerne anschauen möchten, ist ein richtiger Schutz essentiell wichtig. Das ungeschützte Schauen in die Sonne kann zu Netzhautschäden am Auge führen, die Sehschäden bis zur Erblindung zur Folge haben können. Selbst wer nur ganz kurz ungeschützt in die Sonne schaut, riskiert irreparable Schäden. Vorsicht ist hier besser als Nachsicht, denn: Ein Schaden an der Netzhaut löst keine Warnsignale im Körper aus, d.h. es tut nicht einmal weh.

Sonnenbrillen, Ferngläser, Teleskope, Kameras oder andere „Hausmittel“, wie etwa CDs, sind für den Blick gen Himmel nicht nur ungeeignet, sondern auch gefährlich. Eine Schutzbrille mit einer speziellen Folie ist daher unbedingt nötig. Diese dürfen nur 0,001% der Strahlung durchlassen, um das Auge vor Schäden zu bewahren. Sehr wichtig ist es überdies, Kinder aufzuklären und auch für diese einen passenden Schutz zu gewährleisten. Einige Kriterien für die Schutzbrillen sollte man beachten:

Intakte Brille

Weist die Brille Schäden, z.B. Kratzer oder Risse, sollte sie auf keinen Fall mehr verwendet werden. Außerdem sollten ihr Benutzungs- und Warnhinweise beiliegen.

Guter Sitz

Die Brille sollte möglichst gut am Gesicht anliegen, sodass, wenn man die Brille auf der Nase hat, möglichst wenig Licht an der Brille vorbei ins Auge fällt.

Ein CE-Symbol 

Das Bundesamt für Strahlenschutz rät überdies, nur Brillen mit einem CE-Symbol zu kaufen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT