Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Selbsthypnose, Alltagstrance & DeHypnose in Beruf, Beziehung und Spiritualität

Vortrag von Jörg Fuhrmann am Sonntag, den 22. März

Selbsthypnose und alltägliche Trance sind im Gegensatz zur Fremdhypnose, wie man sie aus Fernsehshows kennt, wirksame Techniken zur mentalen Selbstbeeinflussung. Einen Einblick gibt der Vortrag von Jörg Fuhrmann am Sonntag, den 22. März um 16 Uhr am Benediktushof bei Würzburg.

Bewusste De-Hypnose

Wir werden permanent hypnotisiert. Andere Menschen, Medien und alte Muster entscheiden unsere vermeintlich bewusst getroffenen Entscheidungen, bevor wir es überhaupt annäherungsweise realisieren. Mit Hilfe der bewussten De-Hypnose wird es leichter den Weg zur Quelle zurückzufinden, Blockaden zu minimieren und Fokus im Alltag, Beruf und Partnerschaft zu halten.

Jörg Fuhrmann: international zertifizierter Hypnotrainer

Der Diplom-Sozialpädagoge Jörg Fuhrmann ist international zertifizierter Hypnotrainer (NGH), Gestalttherapeut und hat eine breite Ausbildung in transpersonaler Psychologie (u.a. bei Dr. Claudio Naranjo, Dr. Stanislav Grof). Weiterhin ist er Leiter des Freiraum-Instituts für Hypnose in der Schweiz, Hochschuldozent und Autor.

Der Eintritt ist frei. Spenden willkommen. Der Vortrag findet am Benediktushof in Holzkirchen, Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen statt. Weitere Informationen: www.benediktushof-holzkirchen.de.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT